wissen.de
Total votes: 17
wissen.de Artikel

Urheberrecht bei Social Media – Was ist erlaubt?

...

Instagram-Menüs auf Smartphone
Schon bei Vorschaubildern, die auf Facebook und Twitter beispielsweise automatisch erscheinen, können unter Umständen Probleme auftreten.

Vorsicht bei Vorschaubildern!

Beim Posten verfasst der Social-Media-Nutzer selbst einen Beitrag in Form eines Textes, Fotos oder Videos. Da es sich hier im Sinne des Urheberrechts um eine öffentliche Zugänglichmachung handelt, sollten ausschließlich solche Inhalte gepostet werden, die vom User selbst stammen. Eine widerrechtliche Publikation urheberrechtlich geschützter Werke kann ansonsten eine Abmahnung nach sich ziehen.

Wird in einem Post ein Link verwendet, um die Leser auf eine bestimmte Internetseite zu führen, werden grundsätzlich keine Urheberrechtsverletzungen begangen. Erst wenn dabei Vorschaubilder eingeblendet werden, die auf Facebook und Twitter beispielsweise automatisch erscheinen, können unter Umständen Probleme auftreten. Denn ein solcher Post wird teilweise schon als eine eigenständige Form der Veröffentlichung gewertet - und für diese ist in der Regel zunächst die Zustimmung des Urhebers nötig.

Zudem ist nicht immer sicher, ob die Betreiber der Webseite, auf die verlinkt wird, die Urheberrechte an dem angezeigten Vorschaubild tatsächlich tragen oder womöglich selbst eine Urheberrechtsverletzung begangen haben. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten Vorschaubilder beim Posten daher entfernt werden.

Kein Risiko beim Embedding

Bei den sogenannten Embedded Links wird zum Beispiel ein YouTube-Video mittels eines automatisch eingefügten Video-Players gepostet. Auf diese Weise können sich die Kontakte das Video anschauen, ohne dafür das soziale Netzwerk verlassen zu müssen. Hierzu hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass grundsätzlich keine Urheberrechtsverletzung beim Embedding vorliegt.

Vor allem in Bezug auf die Veröffentlichung von Bildern in sozialen Netzwerken ist jedoch Vorsicht geboten. Was bei der Wahl des Profilbilds zu beachten ist und ob Fotos, auf denen auch fremde Personen abgebildet sind, gepostet werden dürfen, wird in dem kostenlosen eBook des Berufsverbands der Rechtsjournalisten e.V. beantwortet.

Laura Gosemann
Total votes: 17