wissen.de
Total votes: 5
VIDEO

1944: Attentat auf Hitler - Der 20. Juli

20. Juli 1944. Attentat auf Hitler. Er hat die Bombe gelegt: Claus Schenk Graf von Stauffenberg. Deutschland im 5. Kriegsjahr. Immer mehr deutsche Städte liegen in Trümmern. Seit der Niederlage von Stalingrad schwindet der Glaube an den militärischen Sieg.Immer deutlicher offenbaren sich die Verbrechen des Regimes, der Massenmord an den Juden. Doch wer soll sich dem Diktator widersetzenDas ist ja langsam erst gewachsen, der zivile Widerstand. Obwohl der zivile Widerstand ja viel stärker war wie der militärische. Aber der militärische Widerstand war entscheidend, weil das Militär alleine die Macht hatte, Hitler zu stürzen. 20. Juli 44. Der Attentäter auf dem Weg in Hitlers Hauptquartier in Ostpreußen. Eine Hochsicherheitszone. In seiner Aktentasche trägt Stauffenberg eine Bombe mit Zeitzünder. Die Verschwörer sind sich einig. Nur wenn Hitler tot ist, kann der Umsturz gelingen. Ihr Ziel: Eine neue Regierung mit ziviler Beteiligung, die Krieg und Verbrechen beenden soll. Für Stauffenberg steht fest. Hitler kann nicht überlebt haben. Er fliegt zurück nach Berlin, um den Staatsstreich zu leiten. Doch der Diktator ist nicht tot. Kurt Salterberg, Wache Sperrkreis 1a: "Dann dauerte es ja fast 10 Minuten eh das Hitler selbst, gestützt mit zwei Personen aus der Baracke herauskam. Er ging ungefähr 10 Meter von der Baracke weg, dann blieb er stehen, hat sich umgedreht, eine Zeitlang gestanden, hat sich das angesehen. Er hatte dann zerfetzte Hosen, bis hier oben hin war alles zerfetzt, die Hände waren blutig." Das Regime schlägt zurück. In Berlin umstellen hitlertreue Truppen das Regierungsviertel. Bald darauf kontrollieren sie auch die Zentrale der Verschwörer im Bendlerblock. Die Revolte bricht zusammen.Noch in der Nacht nimmt ein Erschießungskommando Aufstellung. Helmut Schmidt:„ "Es ist nicht gutgegangen, aber es hat jedenfalls der Welt und auch der Nachwelt und auch den heute lebenden Deutschen gezeigt, dass nicht das ganze deutsche Volk dem Adolf Hitler verfallen war.“" Stauffenberg und drei Mitverschwörer werden noch in der Nacht erschossen. Rund 200 Angehörige des Widerstands werden noch sterben. Der Krieg geht weiter. Noch neun Monate lang. Mit Millionen von Toten an den Fronten und in den Todeslagern des Regimes. Das wollte der Widerstand verhindern.

Total votes: 5