wissen.de
Total votes: 42
VIDEO

Das Elbsandsteingebirge

Spätestens seit den Bildern von Kaspar David Friedrich aus dem frühen 19. Jahrhundert gilt das Elbsandsteingebirge als Inbegriff romantischer Landschaften. Ganz besonders im sanften Morgenlicht. Wer einmal in die Natur dieser Landschaften eintauchen möchte, kann das besonders gut mit einer Fahrt in der historischen Kirnitzschtalbahn. Eine Straßenbahn, die seit 1898 entlang der "Kirnitzsch" quer durch das wildromantische Tal rattert, um die Touristen zum Lichtenhainer Wasserfall zu bringen. Es geht vorbei an Felsenformationen, romantischen Bächen, immer wieder durch sattes Grün. Das Elbsandsteingebirge liegt zum größten Teil innerhalb des Nationalparks Sächsische Schweiz. Landschaft und Felsen stehen daher unter besonderem Schutz. Endstation: Der Lichtenhainer Wasserfall: Da der ursprüngliche Wasserfall nicht spektakulär genug erschien, half man hier ein bisschen nach: Und so entstand der heutige Wasserfall, Kaskaden im Handbetrieb sozusagen. Die Endstation der Bahn ist für viele der Startpunkt einer Wanderung zu einer gigantischen Sandsteinformation: Dem Kuhstall. Er verdankt vermutlich seinen Namen den Wirren des 30-jahrigen Krieges. Die Bewohner der unterhalb liegenden Dörfer flüchteten in diese schwer zugängliche Gegend, mitsamt ihrem Vieh. Doch nicht nur die notleidende Bevölkerung hat sich hierher zurückgezogen. Während der Zeit der Romantik entdeckten die ersten Besucher den Reiz des malerischen Fleckens, der damit zu einer der Hauptattraktionen des Gebirges wurde. Außer mit der Bahn ist der Kuhstall auch durch eine recht anstrengende Wanderung aus dem Kirnitzschtal zu erreichen. Einmal auf dieser Anhöhe angekommen, fühlt man sich ganz klein. Umfangen von dieser beeindruckenden Natur des Nationalparks Sächsische Schweiz. Auch Lauffaule können in den Genuss der Natur kommen: Die wohl angenehmste Art, das Elbsandgsteingebirge zu durchfahren, ist mit dem Schaufelraddampfer. Das Schnaufen der Dampfmaschinen und das leise Rauschen der Schaufelräder gibt der Fahrt einen nostalgischen Charme. Auf der Fahrt zwischen Seußlitz bei Meißen und Bad Schandau in der Sächsischen Schweiz durchquert das nostalgische Schiff eine der schönsten Flusslandschaften Europas.

Total votes: 42