wissen.de
Total votes: 41
VIDEO

Die dunkle Seite des Lichts

Die beleuchteten Ballungszentren unseres Planeten sind sogar aus dem Weltall zu erkennen. Und Nacht für Nacht wird die Erde heller. Licht steht für Fortschritt und Luxus seit Erfindung der Glühbirne. Kunstlicht macht die Nacht zum Tag. Unbegrenzte Produktivität, Vergnügen ohne Ende. Ein Menschheitstraum. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten. Die Konsequenzen: Künstliches Licht tötet Tiere, lässt Flora und Fauna verarmen. Am Golf von Mexiko. Die Schildkrötenbabys schlüpfen nachts am Strand aus ihren Eiern. Und nur im Meer sind sie wirklich sicher. Doch Kunstlicht lockt sie in die falsche Richtung. Kenia Leonhard, Biologin: "Licht kann für Schildkröten den Tod bedeuten. Wenn die Tiere schlüpfen, richten sie sich nach dem hellsten Licht am Horizont und das sollte der Golf von Mexiko sein. Wenn wir aber helles Licht wie das hinter mir haben, dann endet es mit toten Babyschildkröten im Straßengraben. Sie sterben nach kilometerweiten Wanderungen, gehen ein vor Erschöpfung, verdursten, werden von der Sonne gebraten. Das kann Kunstlicht den kleinen Schildkröten antun." Seit 1997 regeln Gesetze Stärke und Art der Beleuchtung. Trotzdem gibt's rund um die Nistplätze der Schildkröten noch Lichtsünden. Am schlimmsten sind zu hohe Lichtemissionen direkt am Strand. Bei zu hellen Leuchten sprechen die Biologinnen mit den Verantwortlichen, mit Hausbesitzern, Wirten, Hoteliers und überzeugen sie von alternativen Leuchtmitteln. Kenia Leonhard, Biologin: "Wir benutzen Speziallicht, Infrarot und LED`s, weil man annimmt, dass dieses Licht Schildkröten am wenigsten stört. Es gibt einfach kein schildkrötenfreundliches Licht. Die beste Lösung ist derzeit Infrarot." Ein Vorbild: Die Insel Lido Key. Dunkelheit, dezente Lichtpunkte, nur so viel, wie für die Sicherheit und Orientierung der Anwohner nötig ist. Kenia Leonhard, Biologin: "Wenn die Tiere in einer Gegend Nester bauen, obwohl da viele Hotels und Appartements stehen, das ist ein Erfolg, das kann als Vorbild dienen. Wenn dann einer behauptet, Umweltschutz und ausreichendes Licht sind unvereinbar, dann kann man sagen, komm mit mir nach Lido und lass dich davon überzeugen, dass es geht." Kunstlicht ist eine bisher wenig bekannte Form der Umweltverschmutzung. Doch die Gefahr ist offensichtlich: Wo viel Licht ist, ist eben auch viel Schatten.

Total votes: 41