wissen.de
Total votes: 111
VIDEO

Die Germanen kommen - das römische Imperium stürzt

Wer sich heute auf die Suche macht nach den Spuren des alten Rom, dem erzählen Scherben von der Dekadenz der letzten Tage und sie zeugen auch vom Untergang des Reiches. Warum waren Glanz und Glorie Roms irgendwann zu Ende? Es gibt verschiedene Theorien. Manche sagen, hier habe das Ende seinen Lauf genommen. Eigentlich weit weg von Rom. IN der Hafenstadt Ostia. Die Ruinen lassen erahnen, wie prächtig das Leben auch hier war. Die reiche Handelsstadt Ostia ging als erste unter. Die Suche nach den Gründen führt in die Unterwelt, In das Kanal und Trinkwassersystem der Stadt. Heute noch zu bewundern. Ein ausgeklügeltes System. Die Rohre jedoch: Aus Blei! Giftig! Haben sich die Menschen im römischen Reich mit bleihaltigem Wasser vergiftet, ohne die schleichende Wirkung auch nur zu erahnen? Eine der vielen Untergangstheorien. Denn wenn hier die Rohre aus Blei waren, dann werden sie es auch anderswo gewesen sein. Eine andere Theorie: Dieses Insekt soll es gewesen sein, das ein schreckliches Fieber unter die Menschen brachte: Die Fiebermücke. Sie ist in der Römerzeit in ganz Italien verbreitet. Von ihrer Gefährlichkeit ahnt wohl niemand etwas. Archäologen entdecken unter dem Schutt von 2000 Jahren hunderte Tonamphoren aus den letzten Tagen des Reiches. Sie enthalten: Skelette von Kindern. Opfer eines seltsamen Massensterbens. Sogar das Spielzeug der Kinder liegt bei. Forscher an der Universität Rom entdecken Spuren der Fiebermücke, ein besonders aggressiver Blutsauger, der schwere Malariaepidemien ausgelöst haben könnte. Ist die Fiebermücke also der Todesbote der römischen Antike? Unter dem Mikroskop können die Forscher DNA-Spuren der gezüchteten Mücken mit Spuren in den Amphoren vergleichen. Das Ergebnis: Die Kinder starben an Malaria. Es sind Theorien. Es gibt Indizien. Das Blei. Das Fieber. Sie könnten Ursachen für das Ende des römischen Reiches sein. Nicht alleine. Aber in Verbindung mit der Dekadenz, dem Überdruss. Vielleicht. Das Ende des römischen Reiches wird immer auch ein Rätsel bleiben.

Total votes: 111