wissen.de
Total votes: 81
VIDEO

Englands Tropen

Trebah Garden, einer der berühmtesten Gärten an der Südküste Cornwalls. Chefgärtner Darren ist in seinem Element. Der Riesenrhabarber steht in voller Pracht. Gunnera Manicata heißt das Gewächs. Drei Meter hoch schießen diese subtropischen Pflanzen in den Himmel. Über Nacht sind wieder ein paar dieser schnell wachsenden Exemplare auf die Wege gewuchert. Die müssen jetzt weg. Darren: "Hier könnte man auch Indiana Jones Filme drehen, wie er sich seinen Weg bahnt mit der Machete. Genauso wie wir es im Winter machen wenn wir alle Blätter zurück schneiden. "Das Klima in Cornwall lässt Pflanzen gedeihen wie in einem Gewächshaus. Darren: "In nur drei Monaten sind sie so hoch geschossen. Normalerweise wären sie noch höher, aber wir hatten leichten Bodenfrost im April. Und der hat sie wohl ein bisschen gestört. " Trebah Garden: Eine Welt wie in den Tropen. Palmen gedeihen hier prächtig. Aber auch Bambus und vereinzelt sogar Orchideen. Rund 50 solcher, öffentlich zugänglicher, Gärten gibt es in Cornwall. Die meisten von ihnen wurden Mitte des 19. Jahrhunderts von reichen Adeligen und Geschäftsleuten angelegt. Sie schickten so genannte "Pflanzenjäger" in alle Welt, um beispielsweise Rhododendronsamen aus dem Himalaya und Baumfarn aus Neuseeland nach England zu bringen. Dank des milden Klimas gedeihen die Pflanzen hier bis heute prächtig.

Total votes: 81