wissen.de
Total votes: 69
VIDEO

Faszination Freeclimbing

Robert Hahn liebt diese Momente, die Stille, den Fels und auch die Gefahr. Freeclimbing ist seine Passion. Das Klettern hoch über der Elbe, ganz ohne Sicherheitsseil, seine große Leidenschaft. Robert Hahn "Man konzentriert sich nur aufs klettern und ist für die Zeit, wo man sich da am Fels bewegt richtig frei." 70 Meter geht es steil nach oben, ein Wagnis auf Leben und Tod. Für Robert Hahn gibt es keine schönere Herausforderung als die Sandsteinfelsen der sächsischen Schweiz. Diesen Sandstein an den Fingerspitzen zu spüren, sagt er, habe etwas Magisches. Er kennt aber auch die Gefahren des Freeclimbings. Robert Hahn "Anfassen, anfühlen, anziehen, abwägen, hoffen das es hält. Also dieses Wechselspiel zwischen, kann ich diesen Griff halten, kann ich ihn nicht halten. Man hat nur sich selber und die nächste Zugfolge und wenn man es nicht bringt fällt man runter und ist im Zweifel tot. " Abstürze hat es an dieser Stelle schon einige gegeben. Der Fels heißt "Steinschleuder" und hat in Kletterkreisen einen der höchsten Schwierigkeitsgrade. Selbst mit Sicherungsseil kommen hier nur wirklich erfahrene Bergsteiger hoch. Robert Hahn will kein Seil, er will seine Kräfte mit dem Berg messen. Körperlich und geistig und ohne Kompromisse. Genau das ist es, was ihn reizt. "Es gibt im Leben so viele Ausreden, man kann sich immer irgendwie rauslavieren, aber wenn man in der Wand ist und 50 Meter überm Boden, dann muss man die Stelle bringen und man kann nicht sagen, ich fühle mich heute nicht gut oder das Wetter ist schlecht oder - ja das gibt es nicht. Du musst das dann machen und diese Ehrlichkeit hat man halt selten im Leben, dieses bedingungslose. " Robert Hahn hat seinen Fels bezwungen, nach dem Aufstieg ist der Blick von der "Steinschleuder" die Belohnung. "Das ist einfach schön, sehr abwechslungsreich, schroffe Felsen, Täler. Trotzdem, es leben Menschen dazwischen und man geht drei Schritte und ist in der Natur und der Sandstein, das Gestein an sich ist natürlich einzigartig. " Der Freeclimber Robert Hahn hat hier in der sächsischen Schweiz seine zweite Heimat gefunden, zwischen Schluchten und Tafelbergen im "Tal der Felsen."

Total votes: 69