wissen.de
Total votes: 96
VIDEO

Hula, Kanus und Tattoos

Vor bald 2000 Jahren stiegen Menschen in ihre Kanus. Sie sollen den Sternen gefolgt sein und landeten auf Hawaii. Über Generationen sind die Legenden der ersten Hawaiianer weiter erzählt worden. Bis heute werden die Geschichten und Bräuche der Ureinwohner auf den Hawaiianischen Inseln verehrt und gelebt. Auf Maui schnitzt man Kanus auch heute noch mit der Hand. Jedes Einzelne soll ein Stück Seele des Bootsbauers in sich tragen. Das Kanu macht alle Menschen zu Brüdern und Schwestern, sagen die Hawaiianer. In einem Ozean, der alle Völker verbindet. In Hawaii beginnen und enden die meisten Geschichten im Meer. Andere Bräuche sind schmerzhaft. Der Tätowierer Kione Nunez ist für die Hawaiianer ein Künstler und ein Wissender, der die überlieferten Muster kennt, mit denen die Menschen in der Südsee ihre Körper seit Alters her bedecken. Kione Nunez, Tätowierer " Es ist etwas besonderes, wenn jemand eine traditionelle Tätowierung erhält. In Zeiten der Modernisierung ist dies von allen Kunstformen die einzige, die dich 200 Jahre zurückversetzen kann. Wer auf der Matte liegt und die Behandlung über sich ergehen lässt spürt genau dasselbe, was seine Vorfahren gespürt haben. " Schmerz ist Bestandteil des Rituals. Die traditionelle Methode bedeutet stundenlanges Schlagen auf die messerscharfen Schneideinstrumente. In die Wunden fließt Tinte, der anschließende Heilungsprozess braucht seine Zeit. Die Muster sind meist grafisch, abstrakt. Die Bedeutung ist eine Wissenschaft für sich. Jede Bewegung hat eine Bedeutung, ist Poesie. Hula-Unterricht auf der Insel Molokai, abseits der Touristenströme. Sie tun es für sich selbst, nicht für Zuschauer. April Kea Loha, Hula Lehrerin "Es hat mit unserer Kultur zu tun. ich bin mit Hula aufgewachsen, es ist ein Teil meines Lebens. Wenn die Kinder Hula lernen, wird das auch ihr Leben begleiten, sie sind Hawaiianer. " Die Geschichte des Hula kennt Höhen und Tiefen. Die frühen Seefahrer waren begeistert von den hüftschwingenden, halbnackten Frauen. Die puritanischen Missionare waren entsetzt. Lange Zeit wurde Hula aus der Öffentlichkeit verbannt. Erst Ende des 19. Jahrhundert besann man sich hier wieder auf den traditionellen Tanz der Hawaiianischen Inseln.

Total votes: 96