wissen.de
Total votes: 28
VIDEO

Italiens Amalfiküste

Die malerische Amalfiküste liegt im Westen Italiens. Zum typischen Bild dieser Region gehören schroffe Klippen über dem türkisblauen, schäumenden Mittelmeer. Die Schluchten sind beeindruckend und die Buchten romantisch. Nah an der Küste wächst eine üppige Vegetation. An vielen Stellen bieten Anhöhen traumhafte Blicke über das Meer und die Küste bis nach Salermo. Entlang der Küste gibt es zauberhafte Orte, die terrassenartig in Richtung Meer abfallen. An der Amalfiküste wandelten die Dichter und Denker, die Musiker und auch Autoren. So schwärmte schon Goethe für diesen Küstenabschnitt, auch Richard Wagner und John Steinbeck gehörten zu den berühmten Gästen. Das hat sich kaum geändert, noch heute ist die Amalfiküste bei den Kreativen sehr beliebt. Die Amalfiküste gehört überhaupt zu den wichtigsten Touristenzentren Italiens. Das Wahrzeichen der Stadt Amalfi ist der Dom aus dem Jahre 937. Er ist dem Schutzheiligen Andreas gewidmet und soll die Stadt vor den Fluten des Meeres beschützen. Während der Hauptsaison, im Sommer, platzt die Kleinstadt Amalfi aufgrund der vielen Besucher aus aller Welt fast aus den Nähten. Andere Orte an der Amalfiküste haben ihre Originalität etwas mehr bewahrt. So wie Ravello. Wer sich hier in der Siesta zuerst bewegt, der hat verloren. Sitzen, Espresso trinken und beobachten, das geht in Ravello am besten. Jeder, der mal da war, ist sich sicher: Die Amalfiküste gehört zu den schönsten Küstenabschnitten Italiens.

Total votes: 28