wissen.de
Total votes: 35
VIDEO

Kurzbesuch in Amsterdam

Amsterdam: Die Hauptstadt der Niederlande ist an Vielseitigkeit kaum zu überbieten. Natürlich sind da die unzähligen Grachten und die Patrizierhäuser an ihren Ufern und viel Kultur, die keine Langeweile aufkommen lässt. Aber der erste positive Eindruck von Amsterdam sind die Menschen, die hier ein bisschen mehr die Ruhe weghaben als anderswo. Die Stadt lässt sich bequem zu Fuß, mit dem Fahrrad oder per Boot erkunden. Und wir haben sogar eine Hotelempfehlung für sie: Das "College Hotel." Das heißt so, weil es im 19. Jahrhundert eine Schule war und ein bisschen was davon ist bis heute geblieben. Denn hier werden Hotelfachschüler ausgebildet. Nicht alles läuft im Service immer glatt, das hat aber durchaus Charme und Sie zahlen für Fünf-Sterne- Niveau einen Vier-Sterne-Preis. Fahrräder gibt's übrigens auch im "College Hotel." Erkunden Sie die Innenstadt rund um die "Prinsen- und Singelgracht." Wasser gibt es hier genug, aber auch in den kleinen Verbindungsstraßen gibt es viel zu sehen. Wer sich für das junge, hippe Amsterdam interessiert, der ist im Designkollektiv "Droog" richtig aufgehoben. Es liegt nur ein paar Minuten entfernt. Wer hier reinkommt, kann kaufen oder einfach nur bestaunen. "Droog" sieht sich als Schnittstelle zwischen Design und Kunst und das mit Erfolg. Einige der Droog - Produkte befinden sich in der Dauerausstellung des "MoMA" in New York. Apropos Kunst: Sie sollten keinesfalls einen Spaziergang durch das Museumsviertel versäumen. Alle großen Museen Amsterdams liegen hier dicht beieinander. Wir lassen die Museumsklassiker links liegen und gehen mit Ihnen ins "Van Lohn." Auch ein Museum, nur ist das Gebäude selbst das Kunstwerk. Alles ist noch so wie damals, als die wohlhabende Familie van Lohn hier lebte. So können Sie eines der schönen Grachtenhäuser, die Sie sonst nur von außen zu sehen bekommen, von innen bewundern. Bis vor kurzem lebte hier noch eine Nachfahrin der Familie, die den Besuchern manchmal im Bademantel begegnete. Heute dürfen hier hin und wieder Staatsgäste nächtigen. Zu guter Letzt ein Perspektivwechsel: Rauf aufs Boot mit Ihnen. Amsterdam hat rund 80 Kilometer Grachten. Ein paar davon reichen schon, um Ihren Besuch in Amsterdam unvergesslich zu machen.

Total votes: 35