wissen.de
Total votes: 36
VIDEO

Kurzbesuch in Stockholm

Stockholm: 14 Inseln, eine Stadt. Schwedens Hauptstadt ist eine der schönsten Metropolen Europas. Stockholm gibt sich weltoffen. Hier findet alles seine Nische, nur die Langeweile nicht. Das Venedig des Nordens ist Zentrum für Kultur und Design. Ihre Erkundung beginnt in Gamla Stan. Hier, im ältesten Teil Stockholms, liegt der Königspalast und das Herz der Stadt. Autos sind hier übrigens nicht erlaubt. In den mittelalterlichen Bürgerhäusern gibt es unzählige kleine Cafes und Geschäfte zu entdecken. Übrigens, den größten Teil Gamla Stans können sie gut zu Fuß erkunden. Um 12 Uhr wird es dann Zeit für etwas Tradition: Der Wachwechsel gehört zu Stockholm wie der Afternoon Tea zu den Briten. Und so marschiert jeden Mittag ein Heer von Soldaten mitten durch die Stadt. Ihr Weg führt zum königlichen Schloss. Zwar lebt das Königspaar längst nicht mehr hier, doch dieses Spektakel möchte im patriotischen Stockholm niemand mehr missen, vor allem nicht die Touristen. Zu einem Besuch in Stockholm gehört auf jeden Fall eine Bootsfahrt. Hier können Sie die Stadt von einer ganz anderen Seite entdecken. Und schnell wird klar, warum die schwedische Hauptstadt das Venedig des Nordens genannt wird. Und jetzt noch ein bisschen Kultur: Opernhäuser sind in Schweden seit 200 Jahren fester kultureller Bestandteil. Doch die Kungliga Operan ist eine Besondere ihrer Art. Beim Anblick des Foyers und des Opernsaals stockt dem Besucher der Atem. Schweden hat allen Grund stolz zu sein auf seine Oper und natürlich auf deren Stars. Heute Abend lauschen Sie übrigens einer modernen Inszenierung von Cinderella. Besonders im Sommer lebt Stockholm auf seinen Plätzen. Wenn sie sich zwischendurch einfach mal treiben lassen, erfahren sie am meisten über die nordische Schönheit.

Total votes: 36