wissen.de
Total votes: 61
VIDEO

Montevideo - Stadt des Tango

Ganz im Süden Uruguays liegt die Hauptstadt des Landes: Montevideo. Es ist ruhig in der Hafenstadt. Aus einem offenen Fenster dringen Tango-Klänge auf die Straße. Es heißt, der Tanz sei hier in Montevideo erfunden worden. In den Tango-Kneipen der Stadt - den Tangerias tanzen Tango-Pärchen durch die Nacht. So wie Maria Luisa Gomes und ihr Mann Eduardo, die jedes Wochenende ihrer Leidenschaft widmen. Nicht selten bis in die frühen Morgenstunden. Maria Luisa Gomez und Eduardo Gomez "Für mich bedeutet das sehr viel in den armen meines Begleiters. Wir sind 46 Jahre verheiratet, oder?" "46" "Der Tango war wie eine Wiedergeburt für unsere Ehe." "Wir haben hier erst mit 60 angefangen zu tanzen...noch gar nicht lange her. Der Tango fesselt uns alle." Montevideo am Morgen. Auch jetzt kaum Hektik und Stress. Man vergisst fast, dass man sich in einer südamerikanischen Großstadt mit rund 1,5 Millionen Einwohnern befindet. Nach einer durchtanzten Nacht sind Eduardo und Maria Luisa wieder unterwegs. Auf dem Weg zu ihrer Lieblings-Kneipe fahren sie die Rambla entlang - die Küstenstraße Montevideos. Auf dem Weg zu ihrem nächsten Tango nehmen die Beiden hier regelmäßig einen kleinen Muntermacher zu sich. Sie war früher Lehrerin und er Ingenieur. Jetzt genießen sie die gewonnene Zeit im Rentenalter. Bei einem Café cortado erzählt Eduardo von der Besonderheit des Tangos. Eduardo Gomez "Es gibt viele Ältere, die sagen "Guck dir die Jugend an mit ihrer Musik, den bunten Haaren und den Ohrringen.". Ich akzeptiere die junge Generation, wie sie ist. Ich weiß ganz genau: Wenn sie älter werden, dann finden auch die Jungen zum Tango. Es ist nur eine Frage der Zeit bis der Tango sie einfängt. Bei manchen dauert es 40 Jahre, aber am Ende kriegt der Tango alle." Ein Tanz, der die Generationen zusammenhält. Frisch gestärkt stürzen sich Maria Luisa und Eduardo jetzt wieder ins Tangoleben. Es geht ins Zentrum der Stadt: Auf der Plaza de la Armada beginnt das öffentliche Tango-Tanzen. Jedes Wochenende findet hier unter freiem Himmel das gleiche Schauspiel statt. Jeder kann teilnehmen, der den Tango genauso liebt wie Maria Luisa und Eduardo. Getanzt wird bis es dunkel wird, aber dann ist noch lange nicht Schluss. Nach und nach ziehen sie weiter in die Tangerias der Stadt. Und so werden bis in die frühen Morgenstunden leise Tango-Klänge zu hören sein - auf den Straßen Montevideos.

Total votes: 61