wissen.de
Total votes: 67
VIDEO

Ost-Jägerschnitzel

Die Altmark, das ist eine Region im Norden Sachsen-Anhalts. Eine Zugstunde westlich von Berlin findet man hier eine beschaulich schöne Landschaft. Ein riesenhafter Park mit tollen Dörfern und Städten. Sie sehen wie Ansichtskarten aus einer anderen Zeit aus. Die Altmark hat bis heute einige traditionelle Gerichte bewahrt, die allein eine Reise wert sind. Auf vielen nostalgisch angehauchten Speisekarten findet man die typischen Gerichte Ostdeutschlands. Einer der Klassiker ist das Jägerschnitzel-Ost. Das besondere hier: es wird nicht aus Fleisch, sondern aus Wurst gemacht. "Dazu brauchen wir Jagdwurstscheiben, die werden leicht gewürzt mit Salz und Pfeffer. Danach wird paniert mit Mehl und Ei und schließlich mit Semmelmehl, das mit etwas Paprika gewürzt wurde. Früher zu Ostzeiten war Fleisch rar bzw. teuer. Das konnte sich nicht jeder leisten, deshalb wurde vor allem Jagdwurst verkauft, weil das deutlich günstiger war für die Leute." Wer damit aufgewachsen ist, kann sich für Jägerschnitzel-West nicht begeistern. "Da wollten wir eine schöne Jagdwurst essen und dann haben wir Schnitzel mit Pilzen bekommen, das wollten wir gar nicht." "Dann die leckere Tomatensoße. Das wird schön mit frischem Basilikum angerichtet und etwas Petersilie. Na, das Auge isst mit."

Total votes: 67