wissen.de
Total votes: 59
VIDEO

Shanghai - Architektur Made in Germany

Shanghai hat Großes vor. Man will die alte und traditionsbewusste Stadt neu ordnen, und das, ohne alte Stukturen zu vernachlässigen. Man will Platz schaffen. Für bis zu 300.000 neue Bewohner. Und man will großartiges schaffen. Für die Weltausstellung, die 2010 hier stattfindet. Die Stadt will sich neu erschaffen. Und dabei heißt die Maxime: Schneller, höher und größer als es anderswo auf der Welt nur denkbar wäre. Und dabei soll er helfen. Meinhard von Gerkan, Stararchitekt aus Deutschland, hat inzwischen ein Büro in Shanghai bezogen. Er hat alle Freiheiten, kann planen und konstruieren, ohne an vorhandene Strukturen gebunden zu sein. Eine einmalige Aufgabe. Seine Projekt: Nicht weniger, als eine neue Stadt schaffen. Luchao Harbour City soll sie heißen und 50 Kilometer vor Shanghai ein neuer Stadtteil werden. Draußen rattern bereits die Maschinen, schwitzen bereits die Arbeiter. In einem ersten Schritt müssen sie aufräumen und die Grundlage schaffen für die neue Stadt am Hafen. Noch ist nicht viel zu sehen. Aber die Pläne sind hochtrabend. Ein See in der Mitte soll sich mit kleinen Flussarmen in die gesamte Stadt ausbreiten und so für eine natürliche Kühlung sorgen. China will mit der neuen Stadt architektonische Zeichen setzen wie dereinst Stararchitekten Oskar Niemeyer, die die bis heute beeindruckende Modellstädte Brasilia entworfen hat. Wichtig ist, dass die Menschen sich wohlfühlen. Neue Straßen führen schon zu neuen Parks und hier können Sie schon mal schnuppern, wie das Leben in der geplanten Stadt sein wird. Die Stadt hat unglaubliche Bauvorhaben. Kritiker sagen, das sei schon Gigantomanie. Wie viel Shanghai von diesen Plänen verwirklichen kann? Spätestens 2010 soll die Welt das überprüfen können.

Total votes: 59