wissen.de
Total votes: 41
VIDEO

Showessen im Affenhaus

Schimpansen sind drollige Tiere, sie schlagen Purzelbäume und verbringen auch sonst viel Zeit mit Spielen. Das wissen die Tierpfleger natürlich und lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen. Selbst die Fütterung soll in diesem Gehege nicht nur satt machen, sondern auch ein Abenteuer für die Tiere sein. Freistehend: "Ich verteil jetzt schon mal den Salat für die Schimpansen, damit sie nicht nur alles auf einer Stelle liegen haben und einer von den Höchsten hingehen kann und sagen kann: alles meins." Klaus Mette, Tierpfleger: "Unsere Affen bekommen mittags gekochten Tee von uns, den trinken sie ganz gerne, so, ich werde den mal hier reinfüllen, den müssen wir natürlich auch etwas verteilen, damit alle Affen etwas abbekommen, also wenn sie sehr viel Durst haben, dann sind die Becher natürlich ganz schnell leer getrunken, da sind natürlich auch einige Affen dabei, die versuchen Becher zu hamstern, aber im großen und ganzen so immer auf den Tag verteilt, bekommt jeder seine Portion schon ab, dass die auch genug zu trinken bekommen, die Affen." Neugierig schauen die Schimpansen zu, was die Pfleger heute vorbereiten. Schimpansen sind Allesfresser, vor allem aber mögen sie Pflanzen. Doch nicht nur die Schimpansen sind neugierig - auch die Menschen, die Zoobesucher, sind gespannt. Heute gibt es Tomatenmark aus der Tube - und zwar auf einer Glasscheibe serviert.Freistehend: "Was für uns wichtig und gut ist, da ist kein Zucker drin und das ist natürlich eine herrliche Beschäftigung jetzt so an der Scheibe, das ist für die Leute vor allen Dingen nett, weil sie mal sehen, wie groß ein Affe ist, wenn der sich aufstellt, dann kann man die Hände zeigen, den Mund zeigen - von daher ist Tomatenmark ideal." Mit Vollgas stürzt sich die Affenbande ins Fressvergnügen. Allen voran Dumbo, der Kleinste der Gruppe. Dumbo ist 5 Jahre alt und liebt es mit Essen zu matschen - so wie Menschenkinder auch. Ihm macht das Tomatenmark am meisten Spaß. Mit seinen Armen, die länger sind als seine Beine, wischt er das Mark von der Scheibe - und auch seine 5 Finger helfen ihm dabei die Köstlichkeit zu ergattern. Während der Tomatenmark-Snack für Dumbo Vergnügen und Spiel bedeutet, lecken die großen Affen das Mark nur ab, um satt zu werden. Von dem Showessen im Affenhaus kriegen auch die Pfleger nicht genug. Markus Moskon, Tierpfleger: "Das ist schon herrlich, wenn es nur 2-3 Minuten dauert und wir manchmal noch mehr Zeit brauchen, um den ganzen Scheiß wegzumachen, aber das sind halt Tiere mit Charakter, jeder ist anders, jeder hat seine Eigenheiten, jeder hat seine Vorlieben auch und ähm, sie spielen ja auch und entdecken immer wieder neue Sachen und sie fordern uns auch, uns immer wieder einen Kopf darüber zu machen, was kann man sich noch für sie einfallen lassen."

Total votes: 41