wissen.de
Total votes: 42
VIDEO

Warzenschweine

Sie leben in den Grassavannen Afrikas. Die Warzenschweine. Auf den ersten Blick ähneln sie einem Wildschwein, allerdings mit einem flacheren, etwas zu groß geratenen Kopf. Vor allem die langen Hauer tragen zu diesem Eindruck bei. Das Warzenschwein hat eine lange Rücken- und Nackenmähne. Der Schwanz endet in einer art Quaste. Bei Gefahr und Angriff stellt er sich auf, diesem Verhalten verdanken die Warzenschweine den Spitznamen "Radio Afrika." Die Warzenschweine sind Allesfresser, die bis zu 150 Kilogramm auf die Waage bringen können. Vorwiegend aber nehmen sie pflanzliche Nahrung auf.Die Geschlechtsreife der Warzenschweine beginnt nach frühestens 18 Monaten. Etwa fünf Monate nach der Paarung bringt das Weibchen bis zu acht Jungtiere zur Welt. Die Geburten fallen meistens in die Trockenzeit. Junge Warzenschweine sind in ihren ersten Lebenswochen auf schützende Höhlen angewiesen. Tief in einer Felssparte kuscheln sich winzige Ferkel zusammen. Erst ein paar Tage alt, brauchen sie die gegenseitige Wärme. Die Mutter ist in einem Dilemma. Sie sollte jetzt besonders lange bei ihren Jungen bleiben, um sie zu wärmen. Doch auch sie braucht jetzt besonders viel Futter um Milch zu produzieren.Nachdem sich alle satt getrunken haben, geht es zum ersten Mal gemeinsam raus aus der Höhle. Drei Junge haben die kritischen ersten Tage bislang überlebt. Gelegentlich gibt es Alarm. Mit ihrem hilflosen Nachwuchs muss die junge Mutter besonders vorsichtig sein. Denn viele Feinde haben es auf die Warzenschweine abgesehen. Die Ferkel sind vor Greifvögeln nicht sicher, aber auch Hyänen, Schakale und Löwen jagen die kleinen Schweinchen. Ein unachtsamer Moment und das Leben steht auf Messers Schneide. Viele kleine Ferkel kommen bei solchen Angriffen um.Doch noch gefährlicher als die Fressfeinde ist oft der Regen. Kleine Ferkel kühlen schnell aus und schlammige, vollgelaufene Bauten sind eine tödliche Gefahr für sie. Eine Nacht im kalten Bau. Und das Wasser steigt. In so mancher Höhle treiben leblose Bündel im Schlamm. Tote Warzenschweine. Dieses Weibchen verlor in einem Sturm ihren kompletten Wurf. Sie hatte den falschen Bau ausgesucht. Warzenschweine übernachten immer mal wieder in ungeeigneten Höhlen, weil sie die Bauten nicht selbst anlegen. Sie benutzen meist Löcher, die von Erdferkeln gegraben wurden. Im Gegensatz zu anderen Schweinearten sind die Warzenschweine tagaktiv. Ruhen aber in der Mittagshitze. Wenn sie es schaffen, ihren Fressfeinden auszuweichen, können sie bis zu 15 Jahre alt werden.

Total votes: 42