wissen.de
You voted 3. Total votes: 14
VIDEO

Weihnachtszeit in China

Konfuzius, Chinaböller, das alles verbindet man mit China. Weihnachten hingegen eher nicht. Doch weit gefehlt, auch das kommunistische China feiert Weihnachten. - mitunter ziemlich laut und schrill, wie dieser wahrscheinlich weltweit größte Markt für Weihnachtsutensilien in Peking zeigt. Die Weihnachtszeit ist harte Arbeit für Frau Chen. Sie sei Multimillionärin heißt es. Pro Tag verkaufe sie schon mal Waren im Wert von mehreren Hunderttausend Euro. Weihnachten, das ist für sie vor allem ein großes Geschäft. Frau Chen und Reporter: "Wir verkaufen unsere Weihnachtsartikel nicht nur in China, sondern weltweit. Nach Europa, Russland, Osteuropa. Wie gut läuft das Geschäft dieses Jahr? Sehr, sehr gut. Wir verkaufen so viel, dass wir noch nicht einmal Zeit zum Essen haben." Dass China der weltgrößte Produzent von Weihnachtsdekoration ist, liegt nahe. Doch hier auf diesem Weihnachtsmarkt zeigt sich, dass viele Chinesen auch selbst Weihnachtsartikel kaufen um ihr Heim zu schmücken. Was bedeutet denn für Sie eigentlich Weihnachten? Vox-pop: "Die Kultur des Westens und des Ostens sind schon miteinander verschmolzen. Für mich bedeutet das, dass ich unser Frühlingsfest schon Weihnachten anfange zu feiern und früher anfangen kann, die Wohnung zu schmücken." "Für uns ist Weihnachten eine Chance, mit Freunden zusammen zu feiern und keine religiöse Feier. Es ist ein schöner Grund, sich mit Freunden in gemütlicher Atmosphäre zu treffen." Um eine chinesische Wohnung zu dekorieren, darf einer auf gar keinen Fall fehlen: Der Weihnachtsmann, und den gibt es in allen erdenklichen Ausführungen. Wenn man näher hinhört, hat man den Eindruck: Vor allem laut muss er sein, der Weihnachtsmann für zuhause. Weihnachten in China. Ein Fest der Dekoration, aber für die, die es feiern auch ein Fest des Innehaltens gemeinsam in der Familie oder mit Freunden.

You voted 3. Total votes: 14