wissen.de
Total votes: 225
wissen.de Artikel

Warum Schokolade glücklich macht und gesund ist

Anmerkungen eines “Chocoholics“

...

Glücklich und gesund?

Bereits bei den Ureinwohnern Mittelamerikas wurde der Kakao auch als Stärkungsmittel und Arznei verwendet. Heute ist man den Gründen auf der Spur. Je dunkler eine Schokolade ist, desto gesünder scheint sie zu sein. Denn dann enthält sie mehr pflanzliche Substanzen, so genannte Flavonoide, die vor Arterienverkalkung schützen und das „schlechte“ LDL-Cholesterin im Blut vor Sauerstoffattacken bewahren. Außerdem können sie Krebs vorbeugen. Wissenschaftler der Penn-State-Universität vermuten, dass diese Pflanzenstoffe den oxidativen Stress senken und so einen schützenden Effekt auf das Herz-Kreislauf-System ausüben. Schokolade ist demnach gut für Herz und Hirn.

Und was den angeblich so schädigenden Zucker in den Tafeln angeht: Laut einer schottischen Studie, der eine Langzeit-Beobachtung von 3000 Schulkindern zugrunde liegt, hält die Kakaobutter in der Schokolade den Zucker von den Zähnen ab. Wer hätte das gedacht?

Anders verhält es sich freilich bei Bestandteilen wie Karamelcreme oder anderen klebrigen Massen, die sich in aller Ruhe in die Zahnzwischenräumen einnisten können. Selbst wenn vieles noch unbewiesen ist, eines ist sicher: Ein besonderes Stück Schokolade macht zwar nicht schlanker, aber glücklicher. Und man muss ja nicht gleich die ganze Tafel essen!

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Michael Fischer, wissen.de
Total votes: 225