wissen.de
Total votes: 113
wissen.de Artikel

Weltatlas der Sprachstrukturen

Die geografische Verteilung sprachlicher Merkmale

...

"Ich gebe ihn mit Essen"

Fast auf jeder Karte sticht sofort ins Auge, dass die geografische Verteilung nicht zufällig ist.

  • prachen mit ö und ü kommen praktisch nur im nördlichen Eurasien vor (von Paris bis Peking), aber nicht südlich des Himalaya.
  • Die komplexen Laute gb und kp gibt es nur in West- und Zentralafrika. Sprachen mit Wortstellung Substantiv-Genitiv ("das Haus des Vaters") kommen in Afrika, Europa, Südostasien und Mittelamerika vor, während sonst die Wortstellung Genitiv-Substantiv ("des Vaters Haus") überwiegt.
  • In den Sprachen Eurasiens und des nördlichen Afrikas sagt man durchweg "Ich gebe ihm das Essen", während in Australien und Amerika die Struktur "Ich gebe ihn mit Essen" verwendet wird.

Nachbarschaft wichtiger als Verwandschaft?

Dies ist ein überraschendes Ergebnis. Seit ihrer Begründung im 19. Jahrhundert hat die vergleichende Sprachwissenschaft Ähnlichkeiten zwischen Sprachen in erster Linie auf gemeinsame Abstammung aus einer rekonstruierten Ursprache zurückgeführt. Die Karten des Weltatlas der Sprachstrukturen zeigen nun deutlich, dass die Struktureigenschaften weitgehend geografisch homogen sind, d.h. dass Sprachen viele Gemeinsamkeiten mit benachbarten Sprachen haben, die nicht unbedingt mit ihnen verwandt sind. So zeigt etwa das Hindi, das mit den germanischen, romanischen und slawischen Sprachen in Europa verwandt ist - alle gehen auf eine indoeuropäische Ursprache zurück, die vor etwa 6000 Jahren gesprochen wurde - frappierende Ähnlichkeiten mit dem (nicht verwandten) Tamil und anderen Sprachen der dravidischen Sprachfamilie in Südindien. Und das Finnische gleicht seinen (nicht verwandten) Nachbarsprachen Schwedisch und Russisch viel mehr als seinen entfernten Verwandten in Sibirien. Solche Gemeinsamkeiten müssen auf Übernahme von Strukturmustern aus benachbarten Sprachen beruhen.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 113