Wahrig Herkunftswörterbuch

Schillerlocke

1.
mit Schlagsahne gefüllte, gebackene Teigrolle
2.
dünnes Stück vom Bauchteil des Dornhais, das sich beim Räuchern leicht gekringelt hat
nach Friedrich Schiller, der von dem Bildhauer Johann Heinrich von Dannecker in einer Büste mit zwei lang herabhängenden Locken dargestellt worden ist

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch