wissen.de
You voted 2. Total votes: 144
wissen.de Artikel

Zellulitis: Was tun?

...

Der weit verbreitete Glaube, nur übergewichtige Frauen litten an Zellulitis, ist eine Mär. Mehr als 80 Prozent aller Frauen über 20 haben Zellulitis, denn bereits in diesem zarten Alter nimmt die Stabilität der Haut merklich ab. Die Veranlagung zu Bindegewebsschwäche steckt in den Genen und ist somit nicht therapierbar. Daneben können aber auch andere Faktoren wie Hormonhaushalt, falsche Ernährung, Bewegungsmangel, schlechte Durchblutung, ein träger Stoffwechsel oder Stress das unschöne Hautbild verschulden. Und gegen diese Ursachen kann Frau einiges tun. Ein zäher Kampf - denn nur mit einem langfristigen Plan lässt sich die Haut erfolgreich auf straffen Kurs bringen.

Mit gesunder Ernährung gegen Orangenhaut

Bei Orangenhaut hilft kein Diäten-Wahn und keine Schlankheitskur, sondern nur eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Der Körper braucht alle wichtigen Nährstoffe, muss entschlacken und entwässern. Das kleine Einmaleins der richtigen Ernährung: Fettarm und vollwertig essen, mit Zucker und Salz sparsam umgehen, außerdem viele Ballaststoffe aufnehmen. Bei Milchprodukten wie Käse und Butter lieber zu Light-Produkten greifen, viel Obst und Gemüse essen. Früchte wie Melonen, Ananas und Erdbeeren sind wirksame Fettkiller. Reis und Kartoffeln hingegen entwässern das Gewebe, helfen somit beim Entschlacken des Körpers. Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte liefern große Mengen an Ballaststoffen. Über die zusätzliche Einnahme von Silizium in Form von Tabletten, Gel oder Kieselerde-Pulver gibt es unterschiedliche Meinungen: Ob es letztendlich die Spannkraft und Elastizität der Haut fördert oder nicht, muss jeder an sich selbst testen.

Auch Trinken ist wichtig: Nur mit ausreichend Flüssigkeit im Körper werden Schlackenstoffe aus den Zellen gespült. Zwei bis drei Liter am Tag sollten es schon sein. Wasser, Mineralwasser, ungesüßte Säfte, Kräuter- oder Früchtetees sind dabei das Nonplusultra. Limonaden hingegen enthalten zu viel Zucker, Kaffee und schwarzer Tee entziehen dem Körper sogar Flüssigkeit.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Claudia Haese
You voted 2. Total votes: 144