wissen.de
Total votes: 34
wissen.de Artikel

Sternenhimmel im März 2016

Frühlingsbeginn, Sonnenfinsternis und der aufsteigende Löwe

Der März steht am Himmel schon deutlich im Zeichen des Frühlings: Mit dem Sternbild Löwe geht im Osten bereits ein Vorbote des Frühlings auf und ab dem 20. März sind die Tage wieder länger als die Nächte – es wird wieder heller. Über dem Pazifik gibt es am 9. März zudem eine totale Sonnenfinsternis zu bestaunen.

Eine Asteroiden-Passage

Den Anfang der Himmelsereignisse macht der Vorbeiflug eines kleinen Asteroiden irgendwann zwischen dem 5. und 8. März. Weil die Flugbahn dieses rund 30 Meter großen Brockens bisher nur ungenau bestimmt werden konnte, sind weder die Zeit seines Vorbeiflugs noch sein Abstand von der Erde bisher präzise vorhersagbar, wie NASA-Astronomen erklären.

Ein Einschlag droht aber nicht, immerhin darin sind sich die Forscher inzwischen sicher. Denn näher als rund 24.000 Kilometer kommt der Asteroid uns nicht. Wahrscheinlich wird 2013 TX68 unseren Planeten im sicheren Abstand von rund fünf Millionen Kilometern passieren - von uns völlig unbemerkt und unsichtbar.

Sonnenfinsternis
Am 9. März ereignet sich eine totale Sonnenfinsternis über dem Pazifik – leider für uns hier nicht sichtbar.

Totale Sonnenfinsternis über dem Pazifik

Am 9. März folgt eine totale Sonnenfinsternis – aber leider nicht über Europa, sondern über dem Pazifik. Von Teilen Indonesiens aus ist gegen 03:00 Uhr unserer Zeit zu sehen, wie sich der Mond vor die Sonne schiebt und sie verdunkelt. Weil der Mond bei dieser Sonnenfinsternis nahe dem Apogäum, seinem erdnächsten Punkt, steht, erscheint er dabei besonders groß und die Verfinsterung ist während der knapp vier Minuten langen Totalität sehr ausgeprägt. Immerhin eine partielle Sonnenfinsternis können all diejenigen bestaunen, die im Norden Australiens, in Japan, auf Hawaii oder in Südostasien unterwegs sind.

Eine solche totale Sonnenfinsternis ist gar nicht so selten, wie man vielleicht glaubt: Immerhin alle ein bis zwei Jahre gibt es eine. Aber weil die völlige Verdunklung der Sonne immer nur in einem sehr schmalen Streifen der Erde zu sehen ist, kann es Jahrzehnte dauern, bis wir am gleichen Ort wieder ein solches Ereignis bestaunen können. Bei uns in Deutschland müsse wir uns dafür noch bis zum Jahr 2081 gedulden.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
NPO, 02.02.2016
Total votes: 34