Einführung

Tibet

Tibet – das Dach der Welt – fasziniert seine Besucher seit jeher. Heinrich Harrer, österreichischer Alpinist und Schriftsteller, war wohl der berühmteste Tibet-Reisende, der sein Herz an das Land jenseits des Himalaya verloren hat. Sieben Jahre seines Lebens hat Harrer in Tibet verbracht und in seinem gleichnamigen Bestseller ("Sieben Jahre Tibet: Mein Leben am Hofe des Dalai Lama") sowohl die Kultur Tibets als auch seine Erlebnisse als Lehrer und Vertrauter des Dalai Lama beschrieben. Am 6. Juli 2012 wäre Harrer, der Tibet seine zweite Heimat nannte, 100 Jahre alt geworden.

In unserem Spezial stellen wir Ihnen Tibet vor, das Land des Dalai Lama, in dem es nicht nur für Bergsteiger einiges zu entdecken gibt: Tibet ist reich an Kultur und Tradition. Unberührte Natur, gigantische Gipfel, buddhistische Tempel- und Klosteranlagen sind die charakteristischen Merkmale des Landes, das seit 1965 chinesische Provinz mit gewissen autonomen Rechten ist. Der Dalai Lama, das geistige Oberhaupt der tibetischen Buddhisten, lebt im indischen Exil. Die Zugehörigkeit Tibets zu China ist seitdem völkerrechtlich umstritten und seit Jahren immer wieder Auslöser für Proteste.

Wir nehmen Sie mit auf eine Reise in das höchstgelegene Land der Erde, auf der Sie sowohl mehr über die wechselhafte Geschichte Tibets und den Dalai Lama erfahren, als auch die Sehenswürdigkeiten und kulturellen Besonderheiten des Landes entdecken: Angefangen beim Highlight Mount Everst, über die heiligen Seen, bis hin zum weltberühmten Potala-Palast in der tibetischen Hauptstadt Lhasa, wo Heinrich Harrer während seines Aufenthaltes in Tibet gelebt und als Lehrer gearbeitet hat.

Total votes: 37
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken