Daten der Weltgeschichte

415413 v. Chr.

Mittelmeer

Die mit Athen verbündete Stadt Segesta auf Sizilien ruft die attische Flotte gegen Syrakus und Selinunt zu Hilfe. Der Kommandant der entsandten Flotte ist Alkibiades, der wegen eines drohenden Prozesses zu Sparta überläuft und die Konkurrenzmacht der Athener zu einer Intervention auf Sizilien bewegt. Anlässlich der Entsendung von Truppen Spartas bricht der 2. Peloponnesische Krieg erneut aus. Die Belagerung von Syrakus durch Athen wird 413 v. Chr. von einem spartanischen Heer aufgehoben, die Flotte geht verloren. Die Niederlage markiert die entscheidende Schwächung Athens im Attisch-Delischen Seebund. Zahlreiche Städte verweigern Athen die Gefolgschaft. Parallel erhält Sparta Gelder vom persischen Großkönig zur Finanzierung des Krieges gegen Athen, das Persiens Hauptfeind ist.

Mars-Beben
Wissenschaft

Die Unterwelt des Roten Planeten

Raumsonden lauschen nach tiefen Mars-Beben und durchleuchten die Gesteinskruste mit Radarwellen. Was verbirgt sich unter der von Kratern zerfurchten Landschaft? von THORSTEN DAMBECK Zu Beginn des 20. Jahrhunderts glaubten manche Astronomen, der Mars würde von einer verheerenden Dürre heimgesucht. Verzweifelt würden die Marsianer...

Sonde, Jupiter
Wissenschaft

Wettlauf zu Europa

Zwei Raumsonden nehmen die Jupitermonde ins Visier, besonders den Eismond Europa. Falls dort Mikroben leben, könnten sie von neuartigen Detektoren aufgespürt werden. von THORSTEN DAMBECK Es wird eine Gelegenheit für einen letzten Blick sein, wenn sich die Sonde Juice am 20. August noch einmal bis auf 6.807 Kilometer der Erde...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon