Wahrig Fremdwörterlexikon

Laterne

La|tr|ne
f.; , n
1
durch Glas od. Papiergehäuse geschützte Lichtquelle;
Papier~; Stall~; Straßen~
2
mit Fenstern versehenes Türmchen auf dem durchbrochenen Scheitel einer Kuppel
3 bei Haustieren
weißer Stirnfleck, Blesse
4
~ des Aristoteles
bei vielen Seeigeln den Vorderarm umgebender, umfangreicher Muskel u. Kalkspangenapparat zur Bewegung der den Mund umstehenden Zähne
[< mhd. la(n)tern(e) < lat. la(n)terna < grch. lamptera, Akk. zu lampter »Leuchter«]
Zhurong, Utopia
Wissenschaft

Das Nordmeer auf der Nachbarwelt

Eine chinesische Marsmission erkundet zurzeit das Utopia-Tiefland. Wo sich heute die Relikte von Schlammvulkanen erheben, könnte einst ein riesiger Ozean gewesen sein. von THORSTEN DAMBECK Trockenen Fußes können Fossilienjäger mancherorts den Boden einstiger Meere absuchen: So belegen spitze Haifischzähne in den Sandgruben des...

Megalithen
Wissenschaft

Für die Lebenden und die Toten

Kolossale Gräber und Kultstätten dienten der Ahnenverehrung und sind Manifeste der neolithischen Kultur. von KLAUS-DIETER LINSMEIER Auf einem Hochplateau im Süden Maltas befindet sich der jungsteinzeitliche Tempelkomplex Hagar Qim (stehender Felsen). Hier gibt es keine eckigen Grundrisse und geraden Mauern, wie man es von...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon