Lexikon

Bachsaibling

Salvelinus fontinalis
zu den Lachsen gehörender Süßwasserfisch kalter Flüsse u. Bäche; natürl. Verbreitungsgebiet im NO der USA u. Kanadas, Ende des 19. Jh. in Europa eingeführt; Haltung u. Vermehrung in Forellenzuchtbetrieben, in einigen dt. Flüssen heute auch eingebürgert. Ähnelt in der Lebensweise der Bachforelle; da wenig Ansprüche an Unterstände, auch in begradigten Bachläufen als Besatz geeignet; Kieslaicher; selten größer als 45 cm. Die Kreuzung mit der Bachforelle ist der Tigerfisch.
Fischer_NEU_02.jpg
Wissenschaft

Künstliche Debatten über Künstliche Intelligenz

Von Künstlicher Intelligenz (KI) kann man in den Medien seit den 1970er-Jahren lesen oder hören – zunächst natürlich auf Englisch: Artificial Intelligence (AI) hieß das Schlagwort, und es wird historisch interessierte Menschen amüsieren, wenn sie erfahren, dass damals auch der Ausdruck „information overload“ geprägt wurde,...

Wissenschaft

Im Wettlauf mit dem Beben

Wann genau ein verheerendes Erdbeben auftritt, kann auch modernste Forschung nicht vorhersagen. Doch mit ausgeklügelter Technik schaffen Wissenschaftler schnelle Frühwarnsysteme, die wichtige Zeit herausholen. von MARTIN ANGLER Island im Mai 2021. Ein Forscherteam aus Zürich versenkt mit einem Schlitten und einer Pistenraupe ein...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon