Lexikon

Mont Blanc

[
mɔ̃ ˈblã
]
höchste Berggruppe der Alpen, an der französisch-italienisch-schweizerischen Grenze, im Hauptgipfel 4807 m (mit Eiskappe). Das kristalline Massiv bildet die Wasserscheide zwischen Rhône und Po; seine Bergketten sind von scharfzackigen Zinnen (Aiguilles) überragt und stark vergletschert; die Schneegrenze liegt bei 3000 m. Der Mont Blanc wurde zuerst 1786 von J. Balmat und M.-G. Paccard bestiegen. Zahnrad- und Seilschwebebahnen erschließen die Hochlagen für den Tourismus. Der 1965 fertig gestellte Mont-Blanc-Straßentunnel (11,7 km Länge) beginnt bei Les Pélerins (Frankreich) in 1274 m Höhe und endet bei Entreves (Italien) in 1381 m Höhe.
Screening, Krebs, Vorsorge
Wissenschaft

Rettet Vorsorge das Leben?

Welche Untersuchungen sind sinnvoll, um Krebs früher zu erkennen und besser behandeln zu können? Der Arzt Jürgen Brater hat die Studienlage gesichtet. von JÜRGEN BRATER Krebs ist in Deutschland nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache. Nach Angabe des Statistischen Bundesamtes starben im Jahr 2020 fast 231...

Fischer_NEU_02.jpg
Wissenschaft

Fliegen im Magnetfeld

Wenn sich die Schwärme von Zugvögeln im Herbst auf den Weg zu ihren Winterquartieren machen, nutzen sie zur Orientierung einen inneren Kompass, der als Magnetsinn zu operieren scheint. Die Vögel verfügen über Magnetfeld-Rezeptoren, mit deren Hilfe sie den Neigungswinkel des Erdmagnetfeldes wahrnehmen können. Rotkehlchen haben...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch