Lexikon

Sparbuch

von einer Bank oder Sparkasse (Sparkassenbuch) dem Inhaber eines Sparkontos ausgestelltes Buch, in dem alle Kontenveränderungen, z. B. Zinsgutschriften, Ein- und Auszahlungen, eingetragen werden. Jederzeit mögliche Einzahlungen werden ab Einzahlungstag verzinst; die Höhe der Verzinsung richtet sich nach der Länge der vereinbarten Kündigungsfrist. Auszahlungen innerhalb der Laufzeit des Vertrags sind nur nach vorheriger, meist dreimonatiger Ankündigung möglich, kleinere Beträge können auch ohne Ankündigung abgehoben werden. Für den Girokontoverkehr oder für die kurzfristig verfügbare Geldanlage ist der Sparvertrag mittels Sparbuch nicht geeignet.
Erziehung, Mutter-Kind
Wissenschaft

Alles fürs Kind

Die bindungsorientierte Erziehung stellt Bedürfnisse von Kindern in den Mittelpunkt. Was hinter diesem Stil steckt und was die Forschung dazu sagt. von JAN SCHWENKENBECHER Welche ist die beste Erziehungsmethode? Folgt man Blogs, Podcasts, Magazinen und Bestsellern für Eltern sowie der ein oder anderen Momfluencerin, lautet die...

Industrie, Roboter, 5G
Wissenschaft

Das Netz für die Fabrik der Zukunft

Der neue Mobilfunkstandard 5G ist besonders in der Industrie gefragt. Mobile Roboter lassen sich damit einfacher einsetzen, sicherer durch Werkshallen bewegen und können neue Aufgaben erledigen. von MARKUS STREHLITZ Das könnte ein Game-Changer für die Industrie sein“, meinte Robert Schmitt in einem Podcast des Vereins deutscher...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon