Lexikon

Storchschnabel

Botanik
Geranium
nach den langen schnabelähnlichen Früchten benannte Gattung der Storchschnabelgewächse mit rund 375 Arten. In Deutschland kommen u. a. vor: Stinkender Storchschnabel (Ruprechtskraut, Geranium robertianum), mit hellpurpurnen Kronblättern und behaarten Stängeln; Weichstorchschnabel, Geranium molle, mit zottig-weich behaarten Stängeln und rötlich-violetten Blüten; Blutroter Storchschnabel, Geranium sanguineum, mit im Herbst meist blutroten Stängeln und rotvioletten Blüten.
Kunststoffe
Wissenschaft

Die Chemie des Bioplastiks

Nach und nach erobern Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen den Markt. Dass es nicht schneller geht, hat Gründe.

Der Beitrag Die Chemie des Bioplastiks erschien zuerst auf wissenschaft.de.

Galaxien, Materie
Wissenschaft

Kosmologie im Härtetest

Bringen junge helle Galaxien das Standardmodell vom Universum in Erklärungsnot? von RÜDIGER VAAS Wir erahnen die Unermesslichkeit unserer Unwissenheit, wenn wir die Unermesslichkeit des Sternenhimmels betrachten“, sagte der Philosoph Karl Popper 1960 in einem Vortrag in London. Das James Webb Space Telescope (JWST) späht seit...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon