Lexikon

Turgenjew

[turˈgjɛnjif]
Turgenjew, Iwan Sergejewitsch
Iwan Sergejewitsch Turgenjew
Iwan Sergejewitsch, russischer Erzähler und Dramatiker, * 9. 11. 1818 Orel,  3. 9. 1883 Bougival bei Paris; lebte seit 1855 vorwiegend in Deutschland und Frankreich. Turgenjew stand im Gegensatz zu den Slawophilen; er behandelte soziale und politische Probleme, schilderte den „passiven“ Helden; Meister der Landschaftsschilderung; beeinflusste den westlichen Impressionismus; schrieb anfangs Lyrik, dann Romane und Novellen. Hauptwerke: „Andrej Kolosow“ 1844, deutsch 1884; „Aufzeichnungen eines Jägers“ 1852, deutsch 1854; „Ein Adelsnest“ 1859, deutsch 1862; „Erste Liebe“ 1860, deutsch 1864; „Väter und Söhne“ 1862, deutsch 1869; „Rauch“ 1867, deutsch 1867; „Ein König Lear der Steppe“ 1870, deutsch 1871.
Schmerzen, Gendermedizin
Wissenschaft

Starker Mann, schwache Frau?

Stereotype beeinflussen Diagnose und Behandlung – und damit maßgeblich unsere Gesundheit. von RUTH EISENREICH (Text) und RICARDO RIO RIBEIRO MARTINS (Illustrationen) Ein fünfjähriges Kind sitzt auf dem Schoß seines Vaters. Es trägt ein rotes T-Shirt, Shorts, die halblangen blonden Haare fallen ihm ins Gesicht. „Au!“, ruft das...

xxDJI_0682_(2).jpg
Wissenschaft

Alarmstufe Rot

Alle Pflanzen strahlen ein rotes Licht ab, das noch im All messbar ist – bei Stress besonders stark. Diese Lichtsignale können also verraten, wie es Feldern und Wäldern geht. von ANDREA HOFERICHTER Ein Mausklick, und auf dem Computerbildschirm von Georg Wohlfahrt erscheint ein postkartenreifes Foto: strahlend blauer Himmel und...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon