Lexikon

Völkertafel

ursprünglich die Aufzählung der Nachfahren der drei Söhne Noahs (Sem, Ham und Japhet) im Alten Testament (1. Buch Mose 10); die Vorstellung des Altertums war, dass von einem Stammvater sowohl Sprachen, Länder und Geschlechter als auch Völker hervorgehen; insgesamt sind 71 Völkernamen verzeichnet, wobei, je nach Quelle, die Völker des Nordens in Japhet, die des Südens in Ham und die des Westens in Sem ihren Ursprung haben. Im 18./19. Jahrhundert entlehnte die Sprachwissenschaft die Begriffe der Völkertafel, um nach ihnen Forschungsgebiete zu benennen (hamitische und semitische Sprachen, Japhetitologie u. a.).
Asteriod, Erde
Wissenschaft

Inferno in Deutschlands Urzeit

Die Erde wurde immer wieder von verheerenden Kleinplaneten getroffen. In Süddeutschland gibt es sogar zwei geologisch junge Krater. Sind sie gleichzeitig entstanden? von THORSTEN DAMBECK Als ein mächtiger Planetoid auf das heutige Süddeutschland stürzte, lebten dort keine Menschen. Die Narben des Einschlags sind nach fast 15...

Elektronen, Jupiter, BepiColombo
Wissenschaft

Geheimnisvolles Leuchten

Beobachtungen von Polarlichtern auf Merkur und Jupiter haben ganz unterschiedliche Prozesse enthüllt. von DIRK EIDEMÜLLER Nicht nur auf der Erde erstrahlen die Polarregionen in einem besonderen Licht. Auch auf den anderen Planeten im Sonnensystem prasseln energiereiche Elektronen und Ionen entlang der Magnetfeldlinien auf die...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon