wissen.de
Total votes: 45
LEXIKON
 

Wanderdüne

eine freie, vegetationslose Düne, die durch Einwirken des Windes Korn für Korn fortbewegt wird. Sie erreicht Wandergeschwindigkeiten von wenigen Metern im Jahr (z. B. an der Kurischen Nehrung 6 m/Jahr), kann aber auch wie an der peruanischen Küste bis zu 60 m im Jahr zurücklegen. Vielfach wird versucht, durch Bepflanzung mit Gräsern, später auch mit Sträuchern und Kiefern ein weiteres Wandern künstlich zu verhindern, da sie große Schäden verursachen.
 

 

Total votes: 45