Gesundheit A-Z

BCG-Impfung

Tuberkulose-Schutzimpfung
zur BCG-Impfung wird ein lebender Rindertuberkulosestamm (BCG) eingesetzt, der so vorbehandelt wurde, dass er keine fortschreitende Tuberkulose mehr auslösen kann. Die BCG-Impfung kann bei Neugeborenen und tuberkulinnegativen Erwachsenen durchgeführt werden, wenn eine besondere Gefährdung für eine Tuberkuloseansteckung besteht. Die BCG-Impfung wird in Deutschland nicht mehr generell empfohlen. Personen mit positivem Tuberkulin-Test, Abwehrgeschwächte und akut Erkrankte dürfen nicht geimpft werden.
Ufos, Außerirdische
Wissenschaft

Besuch aus dem All

Hunderte von unbekannten Flugobjekten irritieren Wissenschaft und Politik – und werden nun offiziell erforscht. von RÜDIGER VAAS Ist die Erde im Visier einer fortgeschrittenen außerirdischen Technologie? Diese Frage klingt nach abgedroschener Science-Fiction, beschäftigt Wissenschaft und Politik inzwischen aber gleichermaßen....

Orcas
Wissenschaft

Den Weißen Hai entthront

Seit Steven Spielbergs Film in den 1970er-Jahren gilt der Weiße Hai als Schrecken der Meere: grausam, gefährlich, übermächtig. Doch nun ist er selbst zum Gejagten geworden. von BETTINA WURCHE Weiße Haie sind nicht mehr die Top-Prädatoren vor der südafrikanischen Küste. Sie sind nun selbst die Gejagten – von Schwertwalen, die es...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon