wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

zusammenlaufen

zu|sm|men|lau|fen
V.
76, ist zusammengelaufen; o. Obj.
1.
von allen Seiten an einer Stelle zusammenkommen, sich einer Stelle nähern;
die Leute liefen zusammen, um zu sehen, was los sei; schrei doch nicht so, sonst laufen ja die Nachbarn zusammen!;
aber
wollen wir ein Stück zusammen laufen?
spazieren laufen
2.
einander treffen, sich vereinigen;
dort, wo die Linien, Wege z.; in seiner Hand laufen alle Fäden zusammen
er beherrscht, leitet die Sache
3.
kleiner werden, schrumpfen,
meist
einlaufen;
der Stoff ist beim Waschen zusammengelaufen
4.
ineinanderlaufen, sich vermischen;
die Farben sind zusammengelaufen
5.
zusammenfließen, nach einer Stelle fließen;
mir läuft das Wasser im Mund zusammen, wenn ich das sehe
ich bekomme großen Appetit darauf
Total votes: 0