Wahrig Herkunftswörterbuch

genug

das Wort geht über
mhd.
genuoc und
ahd.
ginuogi auf
germ.
*ganoga „ausreichend“ zurück; zugrunde liegt die
idg.
Verbwurzel *(e)nek „erreichen, erlangen“, auch in
lat.
nancisci „erreichen, erhalten“ und
griech.
enenkein „herbeibringen, wegtragen“; das Adjektiv
genügsam
stammt aus dem 15. Jh. und wurde dem Verb genügen angeschlossen;
mhd.
genuocsam bedeutete erst „ausreichend, genügend“, später dann „bescheiden“; das Substantiv
Genugtuung
entstand ebenfalls im 15. Jh. als Lehnübersetzung aus
lat.
satisfactio
Phaenomenal_NEU.jpg
Wissenschaft

Schlaflos bei Vollmond?

Viele Menschen klagen, sie könnten in den Nächten rund um Vollmond schlechter schlafen als gewohnt, während andere dies als pure Einbildung abtun. Was die Wissenschaft dazu sagt, erklärt Dr. med. Jürgen Brater. Fakt ist: Der Einfluss des Mondes auf uns Menschen ist in zahlreichen Studien untersucht worden, ohne dass man zu einem...

2D-Material Graphen
Wissenschaft

Ein Hauch von Material

Die Erforschung extrem flacher, sogenannter zweidimensionaler Materialien macht rasante Fortschritte. Ihre Anwendungen sind vielfältig – von der Abwasserreinigung bis zur Nanoelektronik. von THERESA KÜCHLE Ein Stückchen Klebeband und ein Graphitblock – das reicht aus, um ein Material aus einer einzigen Lage Kohlenstoff-Atome...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon