Wahrig Herkunftswörterbuch

Gott

die germanische Bezeichnung *guþ bezeichnete die zunächst alle Gottheiten des germanischen Heidentums, wurde nach der Christianisierung dann zur Bezeichnung des christlichen Gottes verwendet; wahrscheinlich ist das Wort auf
idg.
*ghutó zurückzuführen, einer Partizipform von
idg.
*ghau „anrufen, bitten“; die Ausgangsbedeutung wäre demnach „der Angerufene“; möglich ist auch die Rückführung auf die
idg.
Verbalwurzel *gheu „gießen“, das sich auf die Opferdarbietung beziehen könnte; die Bildung
Gotteshaus
meint die „Kirche“ und ist eine Lehnübersetzung von
lat.
casa dei oder domus dei; der Ausdruck
Gottesfurcht
stammt aus dem 15. Jh. und ist ebenfalls eine Lehnübersetzung aus dem Lateinischen; timor dei liegt hier zugrunde
Parodontitis, Zähne, Karies
Wissenschaft

Zähne zeigen

Moderne Zahnmediziner greifen immer seltener zum Bohrer: Karies und Parodontitis lassen sich mit innovativen Methoden sanft stoppen. Hilfreich ist dabei die frühzeitige Diagnose. von MONIKA HOLTHOFF-STENGER Zahnfäule und Zahnfleischentzündung sind alte Bekannte der Menschheit. In Marokko entdeckten Wissenschaftler des Max-Planck-...

Gemeinschaft, Menschen, Menhire
Wissenschaft

Steine und Menschen

Wer hat die Menhire aufgestellt? Waren die gewaltigen Megalithgräber letzte Ruhestätten für alle oder Mausoleen einer jungsteinzeitlichen Elite? von KLAUS-DIETER LINSMEIER Wer schon einmal vor Stonehenge, den Menhiren von Carnac oder einem Dolmengrab stand, hat vermutlich gestaunt: Wie haben die Menschen der Jungsteinzeit das nur...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon