Wahrig Herkunftswörterbuch

Hund

der Name des Tieres geht über
mhd.
hunt,
ahd.
hunt auf
germ.
*hunda „Hund“ zurück; zugrunde liegt wahrscheinlich die
idg.
Genitivform *kunós „des Hundes“, die sich auch in
griech.
kýon „Hund“ und
lat.
canis „Hund“ bezeugen lässt; die beschützende und jagdtechnisch nützliche Funktion des Hundes ist in den Zusammensetzungen
Jagdhund, Schäferhund
und
Schießhund
zu finden, während
Schweinehund
und
hündisch
eher abwertend verwendet werden, sich also auf die niedere Position des Hundes als unterwürfiges Tier berufen
Korrelation, Bär
Wissenschaft

Mein Nachbar, der Grizzly

Experten auf dem Forschungsfeld der biokulturellen Vielfalt untersuchen die Wechselwirkung zwischen biologischer Artenvielfalt und menschlicher Kultur.

Der Beitrag Mein Nachbar, der Grizzly erschien zuerst auf...

forschpespektive_NEU.jpg
Wissenschaft

Ganz schön bizarr

Schon die vorletzte Folge dieser Kolumne ging von dem allzu gerne bemühten Allgemeinplatz aus, dass in der Wissenschaft jedes Ergebnis die Tür zu neuen Fragen öffnet. Diese Folge tut es wieder, startet von dort aus aber in eine andere Richtung. Denn so einleuchtend diese Feststellung auch sein mag, so sollte zugleich umgekehrt...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon