Lexikon

Graufuchs

Urocyon cinereoargentueus
ein fuchsartiger Vertreter der Hunde aus Nordamerika, der jedoch nicht näher mit den echten Füchsen verwandt ist. Der graue Rücken trägt einen auffallenden schwarzen Aalstrich. Der Graufuchs ist nachtaktiv und bewohnt einzelgängerisch nahezu alle Lebensräume, klettert auch auf Bäume und ernährt sich zum großen Teil von pflanzlicher Kost, jagt aber auch kleine Wirbeltiere und Insekten. Sein Fell gilt zwar nicht als sehr edel, dennoch wird er stark verfolgt und das Fell unter dem Namen Grisfuchs vermarktet.

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon