Lexikon

Piroutte

[
piru-; die; französisch
]
in der Tanzkunst die schnelle Drehung am Ort auf einem Fuß. Im
Pirouette
Pirouette
Denise Bielmann bei der Vorführung der von ihr kreierten »Bielmann-Pirouette«.
Eis- und Rollschuhkunstlauf unterscheidet man Sitzpirouette (Sitzstellung, Spielbein wird nach vorn gehalten), Standpirouette (Spielbein angewinkelt am Körper) und Waagepirouette (Spielbein und Oberkörper bilden eine Linie rechtwinklig zum Standbein). Die Verbindung zwischen Sprung und Pirouette bezeichnet man als eingesprungene Sitzpirouette bzw. eingesprungene Waagepirouette. Beim Turnen ist die Pirouette eine Drehung des Körpers um seine Längsachse während eines Sprungs oder Flugs. Im Reitsport (Dressur) ist die Pirouette eine ganze Drehung des Pferdes um die Hinterhand.
Wissenschaft

Mehr als Bikinimedizin

Die geschlechtsspezifische Medizin erforscht den Einfluss von Hormonen und Geschlechtschromosomen, aber auch von Geschlechterrollen und Stereotypen auf Gesundheit und Krankheit. von RUTH EISENREICH (Text) und RICARDO RIO RIBEIRO MARTINS (Illustrationen) Einen Herzinfarkt erkennt man an Schmerzen in der Brust, die in den rechten...

hossenfelder_02.jpg
Wissenschaft

Kernkraft: zu teuer und zu langsam?

Es gibt viele schlechte Argumente gegen Kernkraft: So sei der radioaktive Abfall ein großes Problem – obwohl tatsächlich nur sehr geringe Mengen davon anfallen und das meiste davon nur schwach radioaktiv ist. Außerdem sei die Strahlung eine unsichtbare und damit unberechenbare Gefahr – obwohl sie deutlich einfacher messbar ist...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon