Lexikon

Skrjbin

Skrjábin, Alexander
Alexander Skrjábin
Alexander Nikolajewitsch, auch Alexandre Scriabine, russischer Pianist und Komponist, * 6. 1. 1872 Moskau,  27. 4. 1915 Moskau; Schüler von Sergej Tanejew und Anton Arenskij; lehrte am Moskauer Konservatorium; bedeutendster Vertreter des russischen Symbolismus; ausgehend u. a. von Frédéric Chopin entwickelte Skrjabin ein spezifisches dissonanzenreiches Tonsystem, das auf dem sog. „mystischen Akkord“ (Akkord aus sechs Tönen im Quartabstand) basiert; schrieb insbesondere Klaviermusik und wenige Orchesterwerke („Le Poème de lExtase“ 19051907; „Prométhée. Le Poème du Feu“, 1909/10, mit Farbenklavier; Farblichtmusik); als Pianist interpretierte er nur seine eigenen Werke.
Kinder, Herzfehler
Wissenschaft

Kindern das Leben retten

Durch Möglichkeiten der modernen Medizin überleben inzwischen viele Kinder mit angeborenem Herzfehler. von SUSANNE DONNER Die ersten zwei Jahre nach der Geburt ihres Sohnes würden schwer werden, sagten die Ärzte Beate Lehmann (Name geändert) während ihrer Schwangerschaft. Sie hatten zwischen der 19. und 21. Schwangerschaftswoche...

Oosterom, Gewächshaus
Wissenschaft

Tomaten unter Glas

In den Niederlanden hat der Anbau im Gewächshaus ein Höchstmaß an Effizienz erreicht. Nun ist die Branche bestrebt, ihre Produktion auch umweltfreundlich und nachhaltig zu gestalten. von KURT DE SWAAF Kim Oosterom mag diesen Ausblick: am Horizont die Hochhäuser von Rotterdam, davor die Polderlandschaft um Oude Leede und über...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch