Lexikon

Voltrra

italienische Stadt in der Toskana, 11 300 Einwohner; Dom (12. Jahrhundert), zahlreiche Adelspaläste aus dem Mittelalter, Sitz einer bedeutenden Alabasterindustrie. In der Antike blühende etruskische Stadt, deren Stadtmauer (6./4. Jahrhundert v. Chr.) gut erhalten ist; archaische Grabstelen mit flachem Relief (6./5. Jahrhundert v. Chr.) und Aschenurnen aus Tuff und Alabaster. Gehörte zum Zwölfstädtebund, seit 280/81 v. Chr. mit Rom verbunden; 79 v. Chr. durch Sulla eingenommen.
Phaenomenal_NEU.jpg
Wissenschaft

Wenn die Sonne in der Nase kitzelt

Warum einige Menschen niesen müssen, wenn sie plötzlich in helles Sonnenlicht schauen, erklärt Dr. med. Jürgen Brater. Schon den griechischen Universalgelehrten Aristoteles beschäftigte im vierten Jahrhundert vor Christus die Frage, warum manche Menschen beim plötzlichen Blick ins Licht niesen müssen, andere aber nicht. Er machte...

xxDJI_0682_(2).jpg
Wissenschaft

Alarmstufe Rot

Alle Pflanzen strahlen ein rotes Licht ab, das noch im All messbar ist – bei Stress besonders stark. Diese Lichtsignale können also verraten, wie es Feldern und Wäldern geht. von ANDREA HOFERICHTER Ein Mausklick, und auf dem Computerbildschirm von Georg Wohlfahrt erscheint ein postkartenreifes Foto: strahlend blauer Himmel und...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon