Wahrig Herkunftswörterbuch

legen

das Verb geht auf
mhd.
legen,
ahd.
leg(g)en, lecchen zurück und ist ein Kausativum des Verbs liegen, bedeutet also eigentlich „liegen machen“; zugrunde liegt
germ.
*lageja „legen“, das sich auch in
altengl.
lecgan und
altnord.
leggja bezeugen lässt; die Präfigierung
belegen
bedeutete zunächst „auf etwas legen“, wurde dann im übertragenen Sinn für „beschwören“ verwendet und ist heute fast ausschließlich in der Bedeutung „beweisen“ gebräuchlich; dazu auch
Beleg
und
Belegschaft
„Gesamtheit der Mitarbeiter in einem Betrieb“; letzteres bezieht sich auf belegen im Sinne von „ein Bergwerk mit Bergleuten versehen“ und hat sich später verallgemeinert; der Ausdruck
erlegen
„Wild erschießen“ ist von Anfang an ein Wort der Jägersprache und seit mittelhochdeutscher Zeit bezeugt; die Benennung gründet in „das Wild niederlegen“; der Begriff
verlegen
„peinlich berührt“ geht auf
mhd.
verligen „durch Nichtstun faul werden“ zurück und entwickelte erst im 18. Jh. seine heutige Bedeutung
DNA
Wissenschaft

DNA statt DVD

Die DNA, der Träger der Erbinformation, lässt sich als Speichermedium nutzen. Inzwischen ist es Forschern gelungen, mit der Technik Texte, Bilder, Filme und Tondokumente zu archivieren. von Michael Vogel Filme, Musik, medizinische Aufnahmen oder Dokumente und Ergebnisse wissenschaftlicher Experimente: Überall fallen riesige...

Wissenschaft

Das Inseluniversum

Die größte Entdeckung aller Zeiten: Wie ein paar Sterne vor 100 Jahren alles verändert haben. von RÜDIGER VAAS Harlow Shapley war eine Art zweiter Kopernikus; und er wäre vielleicht sogar ein dritter geworden, wenn er seine Meinung nicht irrtümlich und voreilig geändert hätte. Nikolaus Kopernikus hatte mit seinem ab 1509...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon