Lexikon

Heuschrecken

Saltatoria
Heuschrecke
Heuschrecke
Ordnung der Insekten aus der Überordnung der Geradflügler; meist mittelgroße Tiere mit vier (nur selten fehlenden) Flügeln und unvollkommener Verwandlung; die Hinterbeine stets mit verdickten Schenkeln, als Sprungbeine entwickelt. Fast alle Arten haben Gehör- (Tympanal-) Organe an den Schienen der Vorderbeine oder am Hinterleib und erzeugen mit Schrillleisten an den Beinen oder Flügeln Töne, die der sexuellen Anlockung dienen. Hierbei „sprechen“ die Tiere der gleichen Art in verschiedenen geographischen Gebieten verschiedene „Dialekte“. Zu den Heuschrecken gehören u. a. die Familien Feldheuschrecken, Dornschrecken, Laubheuschrecken und Grillen; insgesamt gibt es über 10 000 Arten, davon schätzungsweise 80 in Deutschland.
Feuer, Wald, Brand
Wissenschaft

Die Ozeane heizen dem Klima ein

Die Weltmeere verändern sich tiefgreifend: Am Südpol erwärmt sich das Tiefenwasser, und große Strömungsringe in Atlantik und Pazifik verschieben sich polwärts. Neue Forschungen zeigen, dass die Ozeane das Klima stärker beeinflussen als bisher angenommen. von HARTMUT NETZ Das Jahr 2020 war das Jahr der mächtigen Feuer. Es begann...

Herz, 3D, Modell
Wissenschaft

Rettungsanker fürs Herz

Telemedizin wird in diesem Jahr zu einer Kassenleistung: Herzkranke können sich dann digital überwachen lassen. von Susanne Donner Dieter Thurm erinnert sich gut an das Jahr 2016, als er für zwölf Monate medizinisch fernüberwacht wurde. „Ich habe mich viel sicherer gefühlt“, sagt der heute 69-jährige Rentner, der mit seiner Frau...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon