Lexikon

Kiemenfußkrebse

Blattfußkrebse; Branchiopoda
Klasse der Krebse; mit napfförmiger oder zweiklappiger Schale (Carapax), die aus einer Hautfalte hervorgeht. Die 470 blattförmig verbreiterten Beine dienen sowohl zum Schwimmen als auch zum Herbeistrudeln und zur Filtration der aus Plankton bestehenden Nahrung. Ihr Außenast trägt Kiemen. Zu den Kiemenfußkrebsen gehören u. a. die Wasserflöhe.
forschpespektive_02.jpg
Wissenschaft

Zweierlei Maß

Vom griechischen Philosophen Protagoras stammt der Satz „Der Mensch ist das Maß aller Dinge“. Was er damit meinte: Alle Dinge in der Welt sind immer nur so, wie sie dem Menschen erscheinen. Oder anders ausgedrückt: Der Mensch kann nicht heraus aus seiner Haut – und stellt sich daher stets selbst ins Zentrum seiner Bewertungen....

Opioide, Schmerzen, Medizin
Wissenschaft

Schmerzfrei

Schmerzmedikamente sind für viele Menschen am Lebensende eine Erleichterung. Bei chronischen Krankheiten jedoch sind sie mit einer Suchtgefahr verbunden.

Der Beitrag Schmerzfrei erschien zuerst auf wissenschaft.de.

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon