Lexikon

Mutatin

[
lateinisch
]
Änderung des Erbguts, die spontan auftreten kann (Spontanmutation) oder durch Mutagene ausgelöst werden kann (induzierte Mutation). Eine Mutation kann in Körperzellen auftreten (somatische Mutation) oder in Keimzellen (generative Mutation) und wird in letzterem Fall an die Nachkommen weitergegeben. Die Veränderungen betreffen meist einzelne Gene (Gen-Mutationen), seltener die Struktur der Chromosomen (Chromosomen-Mutationen) oder deren Anzahl (Genom-Mutationen). Genom-Mutationen können die Zahl einzelner Chromosomen verändern (Aneuploidie) oder die Zahl ganzer Chromosomensätze, was bei Pflanzen häufig vorkommt (Polyploidie). Mutationen haben oft veränderte Eigenschaften der Organismen zur Folge und spielen eine zentrale Rolle in der biologischen Evolution.
Megalithen
Wissenschaft

Für die Lebenden und die Toten

Kolossale Gräber und Kultstätten dienten der Ahnenverehrung und sind Manifeste der neolithischen Kultur. von KLAUS-DIETER LINSMEIER Auf einem Hochplateau im Süden Maltas befindet sich der jungsteinzeitliche Tempelkomplex Hagar Qim (stehender Felsen). Hier gibt es keine eckigen Grundrisse und geraden Mauern, wie man es von...

forschpespektive_NEU.jpg
Wissenschaft

Vorteilhafte Ball-Kleider

Evolution wirklich zu verstehen, ist schwerer, als viele denken. Das Tückische daran ist, dass die Grundprinzipien der Evolutionstheorie sehr einfach erscheinen, in der realen Welt jedoch schnell für komplizierte und nicht leicht zu verstehende Resultate sorgen können. Die Folge sind zahlreiche Missverständnisse, die immer wieder...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch