Lexikon

Persontae

[
lateinisch
]
Ordnung der verwachsenblumenblättrigen zweikeimblättrigen Pflanzen (Sympetalae), nahe verwandt mit den Tubiflorae; mit Kapseln und Beeren als Früchten. Zu den Personatae gehören die Pflanzenfamilien: Nachtschattengewächse, Rachenblütler, Sommerwurzgewächse, Wasserschlauchgewächse, Gesneriengewächse, Bignoniengewächse, Akanthusgewächse und Wegerichgewächse. Die höhere Systematik der Blütenpflanzen ist noch umstritten und kann je nach Autor verschieden sein.
Stechapfel
Gewöhnlicher Stechapfel
Gewöhnlicher Stechapfel, Datura stramonium
Faszination-Vielfalt-Mai-20-19-c-Sven-Traenkner-scaled.jpg
Wissenschaft

  Vom Leben und  Sterben der Arten

In den letzten rund 440 Millionen Jahren gab es fünf Massenaussterben. Forschende untersuchen, was den derzeitigen Artenschwund bewirkt. Sie liefern wichtige Erkenntnisse als Grundlage für Politik und Umweltschutz. Kompakt Es gibt viele Gründe für den Artenschwund. Doch künftig wird sich verstärkt die Erderwärmung auswirken....

Die Farblithografie „Im Hafen einer Hansestadt“ ist Teil einer Serie kulturgeschichtlicher Bilder, entstanden um 1909.
Wissenschaft

Routen des Reichtums

Schon seit der Antike blüht der Handel übers Meer. In der Frühen Neuzeit wurde die ganze Welt für den Fernhandel erschlossen –im Menschenhandel mit afrikanischen Sklaven erreichte der Kampf um die größten Profite seinen traurigen Höhepunkt. Von ROLF HEßBRÜGGE Was man in Rom nicht sieht, gibt es nicht und hat es nie gegeben“,...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon