wissen.de
Total votes: 55
LEXIKON

Prệt-à-porter

[prɛtapɔrˈte:; das; französisch; bereit zum Tragen]
englisch Ready-to-wear; italienisch alta moda pronta
Luxuskonfektion, von Couturiers und Designern entworfene Mode, die in limitierter Anzahl durch Vergabe weltweiter Lizenzen auch in Kaufhäusern angeboten wird. Gegensatz: Haute Couture. Entstanden in den 1960er Jahren zunächst in England, als junge Designer erschwingliche Mode für Jugendliche entwarfen. Seit 1973 ist das Prêt-à-porter im „Chambre Syndicale du Prêt-à-porter des Couturiers et Créateurs de Mode“ organisiert.
Total votes: 55