Lexikon

Haute Couture

[ot kuˈty:r; die; französisch, hohe Schneiderkunst]
exklusives, schöpferisches Modeschaffen, besonders in Paris, das als richtungsweisend für die allgemeine Mode gilt. Im 19. Jahrhundert durch den Engländer C. F. Worth (18261895) in Paris begründet; seit 1868 in der „Chambre Syndicale de la Couture Française“ organisiert, seit 1911 in der „Chambre Syndicale de la Parisienne“. Ein Fachkomitee entscheidet über die Zugehörigkeit eines Modedesigners oder -salons zur Haute Couture. Nach den Regeln der „Chambre Syndicale“ präsentieren deren Mitglieder ihre Kollektionen zweimal jährlich in Modenschauen.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon