wissen.de Artikel

Chronik-Kalendarium Januar-März 2007

Diese Themen werden in der Chronik 2007 behandelt. Erinnern Sie sich noch? Der Sturm fegte Deutschland durcheinander, im Stoiber-Stadl ging es hoch her und die deutschen Handballer sind sensationell Weltmeister geworden.

September

 

30. September
Stoiber nicht mehr Bayerns Ministerpräsident
Nach 14 Jahren Amtszeit tritt Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber zurück. Er reicht per Boten bei Landtagspräsident Alois Glück (CSU) sein Rücktrittsgesuch ein.

Taliban weisen Karsais Verhandlungsangebot zurück
Die radikal-islamischen Taliban weisen ein Verhandlungsangebot des afghanischen Präsidenten Hamid Karsai zurück. Sie wollen nicht mit der Regierung in Kabul verhandeln, bevor die ausländischen Truppen aus Afghanistan abgezogen sind.

Knapper Wahlausgang in der Ukraine
Bei der Parlamentswahl in der Ukraine gibt es keine eindeutige Entscheidung zwischen dem pro-westlichen Lager von Oppositionsführerin Julia Timoschenko und der Partei Unsere Ukraine von Staatspräsident Viktor Juschtschenko einerseits und der Partei der Regionen des Russland-nahen Ministerpräsidenten Viktor Janukowitsch andererseits.

Deutsche Fußballfrauen zum zweiten Mal Weltmeister
Die deutsche Frauen-Fußballnationalmannschaft besiegt in Schanghai Brasilien mit 2:0 und ist damit erneut Weltmeister. Die Tore erzielen erzielen Birgit Prinz und Simone Laudehr. Die Auswahl von Trainerin Silvia Neid kassiert im gesamten Turnier kein Gegentor.

Gebrselassie siegt mit neuer Bestmarke
Der Äthiopier Haile Gebrselassie läuft beim Berlin-Marathon neue Weltbestzeit in 2:04:26 Stunden.

Radprofi Bettini verteidigt WM-Titel im Straßenrennen
Der umstrittene Titelverteidiger Paolo Bettini aus Italien sichert sich in Stuttgart erneut den WM-Titel im Straßenrennen der Radprofis vor dem Russen Alexander Kolobnew und dem Deutschen Stefan Schumacher (Team Gerolsteiner).


29. September
Erwin Huber neuer CSU-Chef
Der CSU-Parteitag in München wählt den bayerischen Wirtschaftsminister Erwin Huber mit 58 % der Stimmen zum neuen Vorsitzenden. Er setzt sich gegen Bundesagrarminister Horst Seehofer und die Fürther Landrätin Gabriele Pauli durch. Die gut 1000 Delegierten nominieren zudem mit großer Mehrheit Innenminister Günther Beckstein zum neuen Regierungschef.

Verkehrssünder müssen mit härteren Strafen rechnen
Das Bundesverkehrsministerium plant nach Informationen des Auto Club Europa (ACE) eine drastische Erhöhung der Strafen gegen Verkehrssünder und zielt dabei vor allem auf betrunkene Fahrer, Drängler und notorische Falschparker.

Urlauber bei Bombenanschlag auf den Malediven verletzt
Bei einem Bombenanschlag auf den Malediven werden zwölf ausländische Touristen verletzt.

Anand ist zum zweiten Mal Schach-Weltmeister
Der Inder Viswanathan Anand ist zum zweiten Mal in seiner Karriere Schach-Weltmeister. Der 37-jährige setzt sich bei einem Turnier in Mexiko-Stadt ungeschlagen mit neun von 14 möglichen Punkten gegen sieben weitere Großmeister durch.


28. September
Deutscher Staatsaushalt 2007 fast ausgeglichen
Deutschland wird schon 2007 einen fast ausgeglichenen Staatshaushalt aufweisen. Das Defizit beträgt laut Bundesfinanzministerium voraussichtlich nur noch 0,1 % des Bruttoinlandsproduktes.

CSU gibt sich ein neues Programm
Der letzte CSU-Parteitag in der Ära des scheidenden Parteivorsitzenden und bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber verabschiedet in München ein neues Grundsatzprogramm, welches die wertkonservative Haltung der Partei fortschreibt.

Strauss-Kahn neuer IWF-Chef
Der frühere französische Wirtschafts- und Finanzminister Dominique Strauss-Kahn wird neuer Chef des Internationalen Währungsfonds in Washington.

Arp-Museum in Remagen eröffnet
Nach jahrelangen Vorbereitungen wird das sog. Arp-Museum in Remagen-Rolandseck eröffnet. Das Museum, zu dem auch der sanierte Bahnhof Rolandseck gehört, entstand nach einem Entwurf des US-Architekten Richard Meier. Zur Eröffnung werden u. a. etwa 90 Werke des deutsch-französischen Malers und Bildhauers Hans Arp gezeigt, einem Mitbegründer des Dadaismus.


27. September
Myanmar: Wieder Tote bei Protesten
Trotz internationaler Warnungen vor einer Eskalation geht die Militärjunta in Birma, dem heutigen Myanmar, mit unverminderter Härte gegen die Demokratiebewegung vor. Nach Berichten staatlicher Medien fallen neun Menschen, darunter ein japanischer Fotograf, den Schüssen der Soldaten zum Opfer.

Taliban entführen Rote-Kreuz-Mitarbeiter
In der zentral-afghanischen Provinz Wardak entführen die radikalislamischen Taliban zwei ausländische und zwei einheimische Rot-Kreuz-Mitarbeiter. Sie sollten einen im Juli entführten deutschen Ingenieur abholen und geraten selbst in Gefangenschaft.

Ex-Innenminister Kanther wegen Untreue zu Geldstrafe verurteilt
Wegen seiner Rolle in der CDU-Spendenaffäre verurteilt das Landgericht Wiesbaden den früheren Bundesinnenminister Manfred Kanther zu einer Geldstrafe von 54 000 €. Der mitangeklagte langjährige CDU-Finanzberater Horst Weyrauch soll 45 000 € zahlen.

Stiftung Warentest entdeckt Fehler in Schulbüchern
Bei einer Untersuchung von 17 Schulbüchern für deutsche Gymnasien hat die Stiftung Warentest in allen Büchern Fehler entdeckt.


26. September
Proteste in Myanmar – Soldaten knüppeln auf Demonstranten ein
In Myanmar, dem früheren Birma, geht die Militärjunta am neunten Tag der friedlichen Massenproteste erstmals gewaltsam gegen Demonstranten vor. Polizisten setzen vor der Schwedagon-Pagode in Rangun Schlagstöcke und Wasserwerfer gegen Regimegegner ein.

Tote bei Brückeneinsturz in Vietnam
Beim Einsturz der in Bau befindlichen Can-Tho-Brücke in Vietnam kommen 52 Menschen ums Leben. Die Brücke im Mekong-Delta soll die längste Hängebrücke Südostasiens werden.

US-Senat für Teilung des Irak
Der US-Senat spricht sich angesichts der anhaltenden Gewalt im Irak in einer nicht-bindenden Resolution für eine föderale Teilung des Landes in ein schiitisches, ein sunnitisches und ein kurdisches Gebiet aus.

Schönheitsreparaturen – Karlsruhe stärkt Rechte von Mietern
Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe erklärt eine Vertragsklausel in Mietverträgen für unwirksam: Mieter müssen beim Wohnungsauszug nur dann für Schönheitsreparaturen zahlen, wenn die Berechnung verständlich beschrieben ist.

Erfolg für Kupfernagel bei Rad-WM
Bei der Straßenrad-Weltmeisterschaft in Stuttgart gewinnt Hanka Kupfernagel aus Brandenburg als erste deutsche Radsportlerin Gold im Zeitfahren.


25. September
Merkel warnt den Iran wegen dessen Atomprogramm
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wirbt in ihrer Rede vor der UN-Vollversammlung in New York im Atomstreit mit dem Iran für einen harten Kurs der internationalen Staatengemeinschaft. Bei ihrem ersten Auftritt vor der UN-Generalversammlung wiederholt die Kanzlerin den Wunsch Deutschlands nach einem ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat.

Bush kündigt neue Sanktionen gegen Myanmar an
US-Präsident George W. Bush kündigt neue Sanktionen gegen die Militärmachthaber in Myanmar, dem früheren Birma, an. Mit diesen Maßnahmen solle die Protestbewegung im Land unterstützt werden, sagt Bush vor der UN-Vollversammlung in New York.

Japanisches Unterhaus wählt Fukuda zum Regierungschef
In Japan wählt das Unterhaus den Vorsitzenden der Liberaldemokratischen Partei, Yasuo Fukuda, zum neuen Ministerpräsidenten.

Weg für Bau der Transrapidstrecke in München frei
Nach jahrelangem Streit scheint der Weg für den Bau der ersten deutschen kommerziellen Transrapidstrecke über 37 km vom Hauptbahnhof in München zum Flughafen der bayerischen Landeshauptstadt frei. Der Freistaat Bayern unterzeichnet eine Finanzierungsvereinbarung mit der Deutschen Bahn sowie Siemens und Thyssen-Krupp.


24. September
UN-Generalsekretär Ban Ki Moon eröffnet UN-Klimakonferenz in New York
Mit einem eindringlichen Appell zum sofortigen Handeln eröffnet UN-Generalsekretär Ban Ki Moon eine UN-Sonderkonferenz zum Klimaschutz. An dem Treffen in New York nehmen rd. 70 Staats- und Regierungschefs teil, darunter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Heftige Attacken auf Ahmadinedschad
Der Besuch des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad in New York löst heftige Proteste aus. Bei seinem Auftritt in der renommierten Columbia-Universität wird der umstrittene Präsident mit Fragen zur Todesstrafe und zur Unterdrückung von Homosexuellen, Frauen und Angehörigen nicht-islamischer Glaubensgemeinschaften im Iran angegangen.

NATO befreit entführte italienische Soldaten in Afghanistan
Ein NATO-Einsatzkommando befreit im Westen Afghanistans zwei entführte italienische Soldaten der internationalen ISAF-Truppe.

Flughafen Parchim wird chinesisch
Zwischen dem Flughafen Parchim in Mecklenburg-Vorpommern und Zhengzou in der chinesischen Provinz Henan wird ein regelmäßiger Frachtflugverkehr eröffnet. Die chinesische Transport-Firma Link Global Logistics hatte den ehemaligen Militärflughafen und die angrenzenden Gewerbeflächen für 30 Mio. € erworben.

Nettolöhne sind auf niedrigstem Stand seit 20 Jahren
Die Nettolöhne der Arbeitnehmer in Deutschland sind nach Informationen der »Bild«-Zeitung im Jahr 2006 auf den niedrigsten Stand seit 20 Jahren gesunken. Ein »Nettorealverdienst« von durchschnittlich rd. 15 800 € entspricht danach etwa dem Stand von 1986.


23. September
Trotz Protesten Chinas trifft Merkel den Dalai Lama im Kanzleramt
Trotz der heftigen Kritik der chinesischen Regierung empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) das geistliche Oberhaupt der Tibeter, den Dalai Lama, erstmals im Bundeskanzleramt. Merkel sichert dem im indischen Exil lebenden Dalai Lama Hilfe bei seinen Bemühungen um die Wahrung der kulturellen Identität Tibets zu.

Japans Regierungspartei LDP wählt neuen Ministerpräsidenten
Die in Japan regierende konservative Liberaldemokratische Partei (LDP) wählt den früheren Kabinettssekretär Yasuo Fukuda zu ihrem neuen Vorsitzenden. Der 71-Jährige wird damit zugleich Nachfolger des zurückgetretenen Ministerpräsidenten Shinzo Abe.

Eine Million Interessierte beim PS-Spektakel in Frankfurt
Fast eine Million Besucher zählte die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main. Die mehr als 1000 Aussteller präsentierten nicht allein die PS-starken Modelle, sondern auch verbrauchsgünstigere und weniger Kohlendioxid ausstoßende Fahrzeuge.


22. September
Gedenkfeier für Transrapid-Opfer
Ein Jahr nach dem verheerenden Transrapid-Unglück wird in Lathen im Emsland mit einer Trauerfeier der 23 Todesopfer gedacht.

Buddhistische Mönche setzen ihre Proteste in Birma fort
Im Birma setzen buddhistische Mönche den fünften Tag in Folge ihren Protest gegen die regierende Militärjunta fort. In der Stadt Mandalay ziehen etwa 10 000 Mönche aus verschiedenen Klöstern schweigend durch die Straßen.

Perus Ex-Präsident Fujimori an sein Heimatland ausgeliefert
Sieben Jahre nach seiner Flucht wird der ehemalige peruanische Präsident Alberto Fujimori von Chile an Peru ausgeliefert. In Lima soll Fujimori der Prozess gemacht werden. Es geht um schwere Menschenrechtsverletzungen und Korruption in seiner zehnjährigen Präsidentschaft von 1990 bis 2000.

Auf dem Oktoberfest ist wieder einmal o'zapft
In München eröffnet Oberbürgermeister Christian Ude das 174. Oktoberfest. Der Liter Festbier kostet zwischen 7,30 € und 7,90 € und ist damit bis zu 40 Cent teurer als 2006.
 

21. September
Bundestag streitet über Bahn-Privatisierung
Im Bundestag beginnt die Debatte über den Börsengang der Deutschen Bahn. Im Juli hatte das Kabinett den Gesetzentwurf zur Teilprivatisierung verabschiedet, wonach sich der Bund von maximal 49 % seiner Anteile trennen will.

Castro tritt erstmals wieder im Fernsehen auf
Erstmals seit fast vier Monaten strahlt das kubanische Fernsehen wieder Filmaufnahmen des erkrankten 81-jährigen Staatschefs Fidel Castro aus.

UN-Konferenz einigt sich auf schnelleren Schutz der Ozonschicht
Die UN-Umweltkonferenz im kanadischen Montreal erzielt einen Durchbruch zum Schutz der Ozonschicht. Vertreter von 191 Staaten einigen sich darauf, schon 2020 bzw. 2030 auf die als Ozonkiller bekannten Fluorkohlenwasserstoffe FCKW zu verzichten.


20. September
Koalitionskrach über innere Sicherheit geht weiter
Der Streit über mögliche Anti-Terror-Maßnahmen belastet zusehends die große Koalition. Die SPD richtet heftige Angriffe gegen Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU), woraufhin Unionsfraktionschef Volker Kauder demonstrativ den Plenarsaal verlässt.

Bundesregierung wirbt für Fortsetzung des Afghanistan-Einsatzes
Im Deutschen Bundestag zeichnet sich eine klare Mehrheit für die Fortsetzung der Afghanistan-Einsätze ab. Die Schlussabstimmung ist für den 12. Oktober vorgesehen.

Müntefering fordert ein Umdenken bei Kinderarmut
Zum Weltkindertag fordert Bundesarbeitsminister Franz Müntefering (SPD) ein Umdenken bei der Bekämpfung der Kinderarmut. In der Familienpolitik solle mehr auf Sachleistungen und weniger auf Geld gesetzt werden.

Wowereit stellt seine Memoiren vor
Unter dem Titel »...und das ist auch gut so. Mein Leben für die Politik« stellt Klaus Wowereit (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, seine Lebenserinnerungen vor.

Europäische Währung springt erstmals über 1,40 Dollar
Erstmals seit seiner Einführung im Jahre 1999 klettert die europäische Gemeinschaftswährung über die Marke von 1,40 Dollar. Der Euro notiert bei 1,4030 US-Dollar.

 

19. September
Bundesregierung öffnet Arbeitsmarkt für ausländische Fachkräfte
Die Bundesregierung beschließt vom 1. November an eine begrenzte Öffnung des Arbeitsmarktes für Maschinenbau- und Elektroingenieure aus den neuen EU-Ländern.

Jung verteidigt Abschusspläne
Bundesverteidigungsminister Franz-Josef Jung rechtfertigt im Bundestag seine umstrittenen Äußerungen über einen möglichen Flugzeugabschuss bei einem Terrorangriff und fordert eindringlich eine verfassungsrechtliche Klarstellung.

Tiefensee: Ost-Länder sind erst in 20 Jahren auf Westniveau
Eine selbsttragende wirtschaftliche Entwicklung im Osten Deutschlands wird noch mehr als zehn Jahre brauchen, eine Angleichung der Lebensverhältnisse bis zu 20 Jahre, sagt der für den Aufbau Ost zuständige Minister Wolfgang Tiefensee (SPD) bei der Vorlage seines Jahresberichts im Bundestag.

Anti-syrischer Politiker bei Anschlag im Libanon getötet
In der libanesischen Hauptstadt fällt der Abgeordnete Antoine Ghanem von der rechtsgerichteten christlichen Falange-Partei einem Attentat zum Opfer. Er stirbt bei der Explosion einer Autobombe in einem christlich geprägten Viertel Beiruts.

Erdogan will Kopftuchverbot an türkischen Hochschulen aufheben
Trotz erheblichen Widerstands säkularer Kräfte will der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan Kopftücher an den Universitäten erlauben. Es wird nun erwartet, dass die religiös-konservative Regierungspartei AKP das Kopftuchverbot in der angestrebten Reform der Verfassung abschafft.

UN-Sicherheitsrat verlängert Afghanistan-Mandat
Der UN-Sicherheitsrat verlängert das Mandat der Afghanistan-Schutztruppe ISAF bei Enthaltung Russlands um ein weiteres Jahr.

Chelsea und Mourinho trennen sich
Einen Tag nach dem enttäuschenden 1:1 zum Auftakt der Champions League gegen Rosenborg Trondheim trennt sich der englische Spitzenklub FC Chelsea völlig überraschend von seinem portugiesischen Coach Jose Mourinho.


18. September
Baby aus Hochhaus geworfen - Mutter muss in Haft
Das Hamburger Landgericht verurteilt eine 27-jährige Mutter, die am 17. März in Hamburg ihr Neugeborenes aus zehnten Stock eines Hochhauses geworfen hatte, zu drei Jahren und neun Monate Gefängnis.

Deutschland fehlt es an vielen klugen Köpfen
Trotz einiger Fortschritte attestiert der in Berlin vorgestellte Bildungsbericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) Deutschland im Vergleich mit anderen Ländern erneut Mängel beim Ausbau des Bildungssystems und warnt insbesondere vor einem Akademikermangel.

UN-Vollversammlung eröffnet
In New York beginnt die 62. Vollversammlung der Vereinten Nationen. Der gemeinsame Kampf aller 192 Mitgliedsländer gegen den Klimawandel und eine Reform der UN stehen im Mittelpunkt der Sitzung.


17. September
Europäisches Gericht weist Beschwerde von Microsoft zurück
Das Europäische Gericht erster Instanz in Luxemburg erklärt eine im Frühjahr 2004 von der EU-Kommission gegen Microsoft verhängte Strafe von 497 Mrd. € für zulässig. Die EU-Kommission wirft dem US-Softwarekonzern vor, sein Betriebssystem unzulässigerweise mit dem Multimedia-Abspielprogramm Media Player gekoppelt zu haben.

SPD-Minister Stegner verlässt Kieler Landesregierung
Die bislang schwerste Krise der großen Koalition in Schleswig-Holstein ist abgewendet: Auf Drängen von Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) verlässt Innenminister Ralf Stegner (SPD) zum 15. Januar 2008 das Kabinett.

Neuer Präsident in Sierra Leone vereidigt
Nach der Stichwahl im westafrikanischen Sierra Leone wird der bisherige Oppositionsführer Ernest Bai Koroma als neuer Präsident vereidigt. Es war die zweite Präsidentenwahl in Sierra Leone seit dem Ende des Bürgerkrieges im Jahr 2002.

US-Autohersteller müssen nicht für Klimaschäden zahlen
Der US-Bundesstaat Kalifornien scheitert mit dem Versuch, von führenden Automobilkonzernen Schadensersatz wegen des Ausstoßes von Treibhausgas durch die von ihnen gebauten Fahrzeuge zu erhalten. Ein Richter in San Francisco weist eine Klage gegen amerikanische und japanische Hersteller ab.

 

16. September
Verteidigungsminister würde entführtes Flugzeug abschießen lassen
Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) würde im Notfall auch ohne gesetzliche Grundlage ein von Terroristen gekapertes Passagierflugzeug abschießen lassen, wenn Passagiere und Besatzungsmitglieder an Bord sind. Mit diesen Aussagen im Magazin »Focus« zieht er sich heftige Kritik zu.

Griechenland: Karamanlis bleibt an der Macht
Bei der Parlamentswahl in Griechenland behält die konservative Regierungspartei »Neue Demokratie« von Kostas Karamanlis trotz einiger Mandatsverluste die absolute Mehrheit im Parlament.

Mindestens 91 Tote bei Flugzeugunglück in Thailand
Bei der Bruchlandung einer Passagiermaschine auf dem Flughafen der thailändischen Ferieninsel Phuket werden mindestens 91 Menschen getötet. Von den 123 Passagieren stammen offiziellen Angaben zufolge 78 aus dem Ausland.

Russland erfolgreich – Deutsche auf Platz fünf
Russland ist neuer Basketball-Europameister. Im Finale in Madrid bezwingt das Team den Gastgeber und Weltmeister Spanien mit 60:59. Das deutsche Team beendet die Titelkämpfe als Fünfter und sichert sich die Teilnahme am Qualifikationsturnier für Olympia 2008.


15. September
Schwere Niederlage für den Grünen-Vorstand bei Afghanistan-Sonderparteitag
Die Führungsriege der Grünen erleidet auf dem Sonderparteitag zum Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan eine schwere Niederlage. 361 Delegierte lehnen in Göttingen den Leitantrag der Führungsspitze ab, nur 264 stimmen dafür. Stattdessen billigen die Delegierten einen von Parteilinken eingebrachten Gegenantrag, darin wird die Bundestagsfraktion der Grünen aufgefordert, einem zusammengelegten Mandat für den Einsatz der Schutztruppe Isaf und der Tornado-Aufklärungsflugzeuge nicht zuzustimmen.

50. Steuben-Parade in New York gefeiert

Das traditionelle deutsch-amerikanische Freundschaftsfest, die Steuben-Parade wird zum 50. Mal gefeiert. Sie ist nach dem Preußen Friedrich Wilhelm von Steuben benannt, der im 18. Jahrhundert am Sieg der Amerikaner im Unabhängigkeitskrieg gegen die britische Kolonialmacht beteiligt war.


E.ON steigt in den russischen Strommarkt ein
Der Düsseldorfer Energiekonzern E.ON erhält den Zuschlag für eine Beteiligung von 47 % an dem russischen Stromerzeuger OGK-4, eines von sechs russischen Kraftwerksunternehmen. Es betreibt vier Gaskraftwerke und ein Kohlekraftwerk.

Nordwest-Passage ist komplett eisfrei
Die arktische Nordwest-Passage zwischen Atlantik und Pazifik ist nach Angaben der europäischen Raumfahrt-Agentur ESA wegen einer Rekord-Eisschmelze vollkommen von Eis befreit und befahrbar.


14. September
Putins Mann gewinnt – Subkow neuer russischer Ministerpräsident
Die russische Staatsduma wählt mit überwältigender Mehrheit den von Präsident Wladimir Putin vorgeschlagenen Finanzexperten Viktor Subkow zum neuen Regierungschef.

Polizei nimmt mutmaßlichen Messerattentäter fest
Eine Woche nach der Messerattacke auf einen Rabbiner in Frankfurt am Main nimmt die Polizei den mutmaßlichen Täter fest. Es handelt sich um einen 22-jährigen Deutschen afghanischer Abstammung.

Kardinal Meisner warnt vor »entarteter« Kultur
Der Kölner Kardinal Joachim Meisner ruft mit Äußerungen zum Verhältnis von Religion und Kunst heftige Proteste hervor, da er sich dabei der Terminologie der Nationalsozialisten bedient. Bei einer Rede im Kölner Dom spricht Meisner von »entarteter« Kultur. Sie entstehe dann, wenn Kunst und Kultur von der Gottesverehrung abgekoppelt würden.

Japanische Sonde auf dem Weg zum Mond
An Bord einer Trägerrakete, die von der Insel Tanegashima startet, wird der japanische Forschungssatellit SELENE ins Weltall gebracht. Er soll etwa ein Jahr lang in rd. 100 km Höhe über der Mondoberfläche kreisen. Die gesammelten Daten sollen Hinweise geben auf Herkunft und Entwicklung des Mondes.

 

13. September
Bush will 5700 Soldaten noch vor Weihnachten heimholen
Die USA wollen ihre Truppenstärke im Irak schrittweise verringern und bis zum Jahresende 5700 Soldaten von dort abziehen. Dies gibt Präsident George W. Bush in einer Fernsehansprache bekannt.

Stoiber bekommt neuen Job bei der EU
Der scheidende bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) soll künftig der Europäischen Union beim Bürokratieabbau helfen und den Vorsitz einer hochkarätigen Gruppe ehemaliger Politiker übernehmen.

McLaren-Mercedes muss Millionenstrafe zahlen
Der Formel-1-Rennstall McLaren-Mercedes wird vom Weltrat des Automobilverbandes FIA in der Spionageaffäre um den Diebstahl von Ferrari-Unterlagen zu einer Geldstrafe von 100 Mio. US-Dollar verurteilt. Das Team verliert außerdem alle in der laufenden Saison errungenen Zähler in der Konstrukteursweltmeisterschaft. Die beiden in der WM führenden Piloten, Lewis Hamilton und Fernando Alonso, dürfen hingegen ihre Punkte behalten.


12. September
Merkel zieht positive Bilanz der Regierungsarbeit
Am zweiten Tag der Haushaltsberatungen im Bundestag zieht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine positive Bilanz der bisherigen Arbeit, u. a. sei die Zahl der Arbeitslosen seit Antritt der Regierung um eine Million gesunken.

Steuerbescheide gelten ab 2007 nur vorläufig
Weil die umstrittene Kürzung der Pendlerpauschale vor dem Bundesverfassungsgericht entschieden werden muss, gelten nach einer Entscheidung der Finanzministerien von Bund und Ländern alle Lohnsteuerbescheide ab 2007 nur noch vorläufig.

Bundestag verlängert Libanon-Mandat für die Bundeswehr
Die Bundeswehr beteiligt sich weiter an der internationalen Seeüberwachung vor der Küste des Libanon. Der Deutsche Bundestag verlängert das Mandat bis Mitte September 2008, verringert allerdings die Obergrenze von 2400 auf 1400 Soldaten.

Drei mutmaßliche Al-Qaida-Terroristen in Österreich festgenommen
In Österreich werden drei mutmaßliche Islamisten festgenommen. Die Verdächtigen standen offenbar in Kontakt mit dem Terrornetzwerk Al-Qaida.

Japans Premier Abe tritt zurück
Japans Regierungschef Shinzo Abe tritt zurück. Er hatte zuletzt wegen zahlreicher Skandale in seiner Liberaldemokratischen Partei und Ministerrücktritten den Rückhalt in der Bevölkerung verloren.

Seebeben vor Sumatra
Ein schweres Seebeben erschüttert die indonesische Insel Sumatra. Der befürchtete Tsunami bleibt jedoch aus.

Weltgrößte Automobil-Ausstellung öffnet ihre Tore
Zum Auftakt der weltgrößten Automobilausstellung IAA in Frankfurt am Main stellen die Hersteller zahlreiche Modelle mit niedrigem Benzinverbrauch vor.

Panik bei Media-Markt-Eröffnung
Bei der mitternächtlichen Eröffnung des weltgrößten Media Marktes am Alexanderplatz in Berlin kommt es zu tumultartigen Szenen. Selbst ein Großaufgebot von Polizei und Sicherheitspersonal kann die Schnäppchenjäger nicht bändigen. 15 Personen werden verletzt.

Deutsche Elf setzt ihren Höhenflug fort
Auch ohne zahlreiche Stammspieler gewinnt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Köln das Freundschaftsspiel gegen Rumänien mit 3:1.

 

11. September
Amerikaner gedenken der Opfer vom 11. September
In den USA wird mit Schweigeminuten um 8.46 Uhr Ortszeit der Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001 gedacht.

Dschihad-Union bekennt sich zu vereitelten Attentaten
Die islamistische Dschihad-Union bekennt sich mit einer im Internet veröffentlichten Erklärung zu den geplanten Anschlägen in Deutschland. Danach hätten sich die Anschläge gegen den US-Militärstützpunkt Ramstein sowie amerikanische und usbekische Konsulareinrichtungen richten sollen.

ARD und ZDF gewinnen Gebührenstreit
Das Bundesverfassungsgericht gibt der Klage von ARD, ZDF und Deutschlandradio über die jüngste Festsetzung der Rundfunkgebühren in weiten Teilen statt. Demnach war die Entscheidung der Bundesländer, die Gebühren im April 2005 nur gering zu erhöhen, politisch motiviert und somit nicht mit der Rundfunkfreiheit vereinbar.

Briten dürfen Pints, Meilen und Unzen behalten
Die Briten dürfen ihre traditionellen Maßeinheiten wie Pints, Meilen und Unzen behalten. Nach massiven Protesten hebt die EU-Kommission die Pflicht auf, diese Maßeinheiten ab 2010 abzuschaffen.

Police ist wieder da
21 Jahre nach ihrer Trennung startet die wiedervereinte Band The Police in Hamburg ihre Deutschlandtournee.

 

10. September
Petraeus empfiehlt Teilabzug aus Irak bis Sommer 2008

Der Oberkommandierende der US-Streitkräfte im Irak, General David Petraeus, spricht sich für eine Reduzierung der Truppenstärke auf 130 000 Mann bis Juli 2008 aus und warnt vor einem voreiligen Abzug. Laut Petraeus hat sich die Sicherheit im Irak verbessert, vor allem würden sich immer mehr Stammesführer mit den US-Truppen gegen den Ableger des Terrornetzwerkes Al-Qaida verbünden.

Pakistan: Sharif wieder nach Saudi-Arabien abgeschoben
Unmittelbar nach seiner Rückkehr aus siebenjährigem Exil in die pakistanische Hauptstadt Islamabad wird der frühere pakistanische Regierungschef und Oppositionspolitiker Nawaz Sharif ins saudi-arabische Dschidda abgeschoben. Sharif wollte bei der Präsidentenwahl gegen Amtsinhaber Pervez Musharraf kandidieren.

Regierung will Zwangsehen in Deutschland bekämpfen
Die Bundesregierung will sich künftig verstärkt im Kampf gegen Zwangsheiraten junger Migrantinnen in Deutschland engagieren. Nach Ansicht von Experten spielen religiös-islamische Motive bei erzwungenen Eheschließungen nur eine untergeordnete Rolle, wichtiger seien eine patriarchalische Familienstruktur oder soziale Nöte.


Bund lehnt Finanzierung der Lindenoper offiziell ab
Der Bund lehnt die Übernahme der Berliner Staatsoper Unter den Linden ab. Lediglich die auf 150 Mio. € veranschlagten Sanierungskosten will die Bundesregierung übernehmen.

Deutsche Fußballfrauen landen Kantersieg
Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft startet in Schanghai mit einem 11:0 gegen Argentinien in das Weltmeisterschaftsturnier in China. Es ist der erste zweistellige Sieg bei einer WM.

 

9. September
NDR entlässt Moderatorin Eva Herman
Wegen umstrittener Äußerungen über die NS-Zeit beendet der Norddeutsche Rundfunk (NDR) die Zusammenarbeit mit der ehemaligen »Tagesschau«-Sprecherin Eva Herman. Bei der Vorstellung ihres neuen Buches hatte Herman den Umgang der Nationalsozialisten mit der Familie gelobt. »Frau Hermans schriftstellerische Tätigkeit ist aus unserer Sicht nicht länger vereinbar mit ihrer Rolle als Fernsehmoderatorin und Talk-Gastgeberin«, so die Aussage vom NDR-Fernsehprogrammdirektor Volker Herres.

Papst bei Messe im Wiener Stephansdom
Am letzten Tag seiner Österreich-Reise beklagt Papst Benedikt XVI. die Orientierungslosigkeit in Europa und der westlichen Welt. Die rastlose Gier nach Leben, die die Menschen heute umtreibe, ende in der Öde des verlorenen Lebens, sagt der Papst bei einer Messe im Wiener Stephansdom.

WM-Gold für Hambüchen am Reck
Der 19-jährige Deutsche Fabian Hambüchen ist Weltmeister am Reck. Er gewinnt bei den Kunstturn-Weltmeisterschaften in Stuttgart damit das erste WM-Gold für Deutschland seit zehn Jahren. Für Hambüchen ist es die dritte Medaille nach Silber im Mehrkampf und Bronze mit der Mannschaft.

Federer siegt bei US Open
Der 26-jährige Schweizer Tennisprofi Roger Federer gewinnt zum vierten Mal in Folge die US Open. Im Finale in New York setzt er sich in drei Sätzen gegen den Serben Novak Djokovic durch.

Powell bleibt schnellster Mann der Welt
Beim Leichtathletik-Meeting im italienischen Rieti verbessert der jamaikanische Sprintstar Asafa Powell seinen eigenen 100-m-Weltrekord um drei Hundertstel auf 9,74 Sekunden.


8. September
APEC-Gipfel einigt sich auf Klima-Erklärung
Die 21 Mitglieder des Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsforums APEC – darunter auch die USA, Australien und China  – erklären sich grundsätzlich bereit, bis zum Jahr 2030 den Energieverbrauch im Verhältnis zur Gesamtwirtschaftsleistung um 25 % zu senken. Das Ziel wird in der sog. Sydney-Erklärung aber nicht verbindlich festgeschrieben.

Goldener Löwe für Ang Lee und Preise für Blanchett und Pitt
Der erotische Spionagethriller »Lust Caution« des aus Taiwan stammenden Regisseurs Ang Lee wird bei den Filmfestspielen von Venedig mit dem Goldenen Löwen als bester Film ausgezeichnet. Als beste Schauspieler werden Cate Blanchett und Brad Pitt geehrt.

Kapitän Klose führt Fußball-Nationalelf in Cardiff zum Sieg
Mit zwei Toren feiert Bayern-Stürmer Miroslav Klose beim EM-Qualifikationsspiel gegen Wales in Cardiff sein Debüt als Kapitän der Nationalelf. Nach dem 2:0-Sieg bleibt die deutsche Elf weiterhin souveräner Tabellenführer der Gruppe D der EM-Qualifikation.
 

7. September
Ausbildung in Terrorcamps soll in Zukunft strafbar sein
Die Ausbildung in Terrorcamps und das Werben für terroristische Aktionen soll in Deutschland künftig bestraft werden. Darauf einigen sich die Innenminister von Bund und Ländern in Berlin. Der Streit zwischen CDU/CSU und SPD über die von Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) angestoßenen Online-Durchsuchungen geht hingegen weiter.

Wisniewski und Heißler sollen Schleyer erschossen haben
Fast 30 Jahre nach der Ermordung von Hanns-Martin Schleyer durch die Rote-Armee-Fraktion (RAF) behauptet der ehemalige RAF-Terrorist Peter-Jürgen Boock, dass die damaligen RAF-Mitglieder Rolf Heißler und Stefan Wisniewski die tödlichen Schüsse auf den entführten Arbeitgeber-Präsidenten abgegeben hätten.

Australien will Uran an Russland liefern
Australien wird Russland Uran für geplante neue Atomkraftwerke liefern. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnen in Sydney der australische Ministerpräsident John Howard und der russische Staatschef Wladimir Putin.

Papst Benedikt XVI. gegen Abtreibung und Sterbehilfe
Zum Auftakt seines dreitägigen Besuchs in Österreich spricht sich Papst Benedikt XVI. in Wien erneut gegen Abtreibungen und eine aktive Sterbehilfe aus.

Bin Laden verzichtet in neuem Video auf Terrordrohungen

In einer neuen Video-Botschaft ruft der Al-Qaida-Gründer zur Intensivierung des Kampfs im Irak auf. Neue Attentate droht Osama Bin Laden diesmal nicht an.

Fabian Hambüchen gewinnt WM-Silber
Einen Tag nach dem Gewinn von Mannschafts-Bronze wird der 19-jährige Fabian Hambüchen aus Wetzlar bei der Turn-Weltmeisterschaft in Stuttgart Vizeweltmeister im Mehrkampf, der Königsdisziplin des Kunstturnens.


6. September
Sicherheitsdebatte nach den Terror-Festnahmen
Nach der Festnahme von drei islamistischen Terrorverdächtigen entbrennt erneut der politische Streit über härtere Anti-Terror-Gesetze. CDU und CSU machen Druck auf den Koalitionspartner SPD, der umstrittenen Online-Durchsuchung und anderen Gesetzesverschärfungen zuzustimmen.

Kürzung der Pendlerpauschale fraglich
Die seit Anfang 2007 gültige Kürzung der Pendlerpauschale verstößt möglicherweise gegen das Grundgesetz. Der Bundesfinanzhof meldet in einem Beschluss ernste Zweifel an, dass die Neuregelung verfassungskonform sei. Ob die Kürzung Bestand hat, muss abschließend das Bundesverfassungsgericht entscheiden.


Star-Tenor Pavarotti gestorben
Der italienische Startenor Luciano Pavarotti erliegt im Alter von 71 Jahren in seiner Heimatstadt Modena einem Krebsleiden. Dort wird er am 8. September auch beigesetzt. Pavarotti zählte zu den bedeutendsten Tenören des 20. Jahrhunderts.

 

5. September
Drei Terrorverdächtige in Deutschland festgenommen
Im nordrhein-westfälischen Oberschledorn nimmt die Polizei drei Terrorverdächtige fest. Zwei Deutschen und einem Türken wird vorgeworfen, schwere Autobombenanschläge vor allem auf US-Einrichtungen in der Bundesrepublik geplant zu haben. Die drei Männer gehören nach Auskunft der Sicherheitsbehörden zum islamistischen Terrornetzwerk Dschihad-Union.

Afghanistan-Konzept der Bundesregierung setzt auf zivile Hilfe

Deutschland will Afghanistan in den kommenden Jahren weitere finanzielle, militärische und organisatorische Unterstützung leisten und die Finanzhilfe 2008 um 25 auf 125 Mio. € aufstocken. Zudem sollen die Mandate für die Beteiligung der Bundeswehr an der Schutztruppe ISAF sowie für die Tornado-Aufklärungsflugzeuge zu einem einzigen Auftrag zusammengefasst werden.

Bush will Klimaschutz durch mehr Atomenergie
US-Präsident George W. Bush erteilt bei einem Besuch im australischen Sydney einer Klimapolitik mit verbindlichen Emissionsgrenzen für jedes Land erneut eine Absage. Stattdessen plädiert er für einen stärkeren Einsatz der Atomenergie als Beitrag zum Klimaschutz.

Köhler: Professoren sollen sich mehr anstrengen
Bundespräsident Horst Köhler ruft bei einem Festakt zum 50-jährigen Bestehen des Wissenschaftsrates in Berlin die deutschen Hochschullehrer zu mehr Engagement bei der Ausbildung der Studenten auf. Wer in der Lehre nur eine lästige Verpflichtung sehe, habe seinen Beruf verfehlt.

Großbritannien erlaubt Mensch-Tier-Embryos
In Großbritannien ist künftig die Züchtung von Embryonen aus menschlichen und tierischen Zellen zu Forschungszwecken grundsätzlich möglich. Die dafür zuständige Behörde erteilt dem umstrittenen Verfahren ihre Zustimmung. Dabei wird menschliche DNA in entkernte tierische Eizellen eingesetzt.

 

4. September
Beck erhält Zustimmung für sein Machtwort
Nach seiner massiven Kritik an innerparteilichen Querschüssen erhält der SPD-Vorsitzende Kurt Beck Unterstützung von Sozialdemokraten aller Flügel. Beck hatte sich am Tag zuvor in kräftigen Worten interne Kritik an seinem Führungsstil verbeten.

Merkel betont konservative Wurzeln der CDU
In der Debatte um das Profil der CDU betont Bundeskanzlerin Angela Merkel die konservativen Wurzeln ihrer Partei. Auf einem Kongress zum künftigen Grundsatzprogramm in Hanau wirbt die CDU-Chefin u. a. für den umstrittenen Leitkultur-Begriff.

USA haben Ziele im Irak verfehlt
Der US-Rechnungshof übt herbe Kritik an dem Stand der Stabilisierung des Irak. Von 18 vom US-Kongress formulierten Zielen seien elf bisher nicht erreicht worden. Die Gewalt bewege sich nach wie vor auf hohem Niveau.

Skyguide-Mitarbeiter wegen fahrlässiger Tötung verurteilt
Wegen der Flugzeugkatastrophe von Überlingen im Juli 2002 verurteilt ein Schweizer Gericht in Bülach drei der acht angeklagten Mitarbeiter des Flusicherungsunternehmens Skyguide zu Haftstrafen auf Bewährung und einen vierten zu einer Geldstrafe wegen mehrfacher fahrlässiger Tötung. Bei der Kollision eines Passagierflugzeugs der Bashkirian Airline mit einer DHL-Frachtmaschine waren 71 Menschen ums Leben gekommen.

Mindestlohn für die Postbranche
Der Arbeitgeberverband Postdienste (AGV) und die Gewerkschaft Verdi einigen sich in Bonn auf einen Tarifvertrag, wonach die etwa 200 000 Beschäftigten der Branche Mindeststundenlöhne zwischen 8 und 9,80 € erhalten sollen. Die größten privaten Konkurrenten Pin Group und TNT sind daran nicht beteiligt.


Hurrikan »Felix« tobt über Nicaragua
Mit Windgeschwindigkeiten von 260 km/h trifft der Hurrikan »Felix« auf die Nordostküste von Nicaragua und hinterlässt eine Schneise der Verwüstung.

 

3. September
Schäuble stoppt Lockerung des Waffenrechts
Nach heftigen öffentlichen Protesten stoppt Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) die geplante Senkung des Mindestalters für den Kauf von Großkaliber-Sportwaffen auf 18 Jahre.

Bush: Weniger US-Truppen im Irak denkbar
Bei einem überraschenden Besuch im Irak stellt US-Präsident George W. Bush eine baldige Diskussion über eine Reduzierung der der Stärke der US-Truppen in Aussicht.

Bauarbeiten zur Erweiterung des Panama-Kanals begonnen
In Panama beginnen die Bauarbeiten zur Erweiterung des Panama-Kanals. Nach dem Bau einer dritten Fahrrinne soll der Kanal auch für Container- und Kreuzfahrtschiffe sowie Supertanker passierbar sein.

Reformer treten bei der IG Metall an die Spitze
Der bisherige IG Metall-Vize Berthold Huber soll als Nachfolger des scheidenden Vorsitzenden Jürgen Peters an die Spitze der größten deutschen Gewerkschaft rücken. Darauf einigt sich der Vorstand der IG Metall in Frankfurt am Main. Gewählt wird auf einem Gewerkschaftstag im November 2007.

Neuer Energiegigant in Frankreich
In Frankreich werden der französische Staatskonzern Gaz de France und der Versorgerkonzern Suez fusionieren. Damit entsteht – gemessen am Börsenwert – der viertgrößte Energiekonzern der Welt, an dem der französische Staat mit mehr als 35 % beteiligt sein wird.

Erste Tower-Wächterin
Die 42-jährige Schottin Moira Cameron tritt ihren Dienst als »Beefeater« an. Erstmals nach 522 Jahren bewacht eine Frau den berühmten Tower of London und die Kronjuwelen.

 

2. September
Briten ziehen sich aus Basra zurück
Die britischen Streitkräfte räumen ihren letzten Stützpunkt im Zentrum der zweitgrößten irakischen Stadt Basra. Die 550 Soldaten werden auf eine Basis am Flughafen der südirakischen Hafenstadt verlegt. Derzeit sind im Irak nach rd. 5500 Briten stationiert.

Libanons Armee erobert Flüchtlingslager

Nach mehr als drei Monate dauernden blutigen Kämpfen übernimmt die libanesische Armee nach eigenen Angaben die Kontrolle über die Flüchtlingssiedlung Nahr el Bared im Norden des Libanon. Die Kämpfe zwischen der Armee und Mitgliedern der sunnitischen Extremisten-Organisation Fatah al-Islam hatten am 20. Mai begonnen.

Papst ruft junge Christen zum Umweltschutz auf
Vor etwa 500 000 Jugendlichen im Marienwallfahrtsort Loreto ruft Papst Benedikt XVI. die katholische Jugend zum Umweltschutz auf. Es müsse verhindert werden, dass die Natur aus ihrem empfindlichen Gleichgewicht gebracht werde, sagt Benedikt.

Putin setzt russische Parlamentswahl für Dezember an
In Russland wird am 2. Dezember ein neues Parlament gewählt. Bei dieser Duma-Wahl sind erstmals nur Parteien und keine Einzelbewerber mehr zugelassen. Ferner dürfen nur Parteien mit mindestens 50 000 Mitgliedern antreten und die Parteien müssen zudem für den Einzug in das Unterhaus eine Sieben-Prozent-Hürde überspringen.

Ruder-Weltmeisterschaft ohne deutschen Titelgewinn
Zum Abschluss der Ruder-WM in München gewinnt der Deutschland-Achter die Silbermedaille. Erstmals seit Einführung der WM im Jahr 1962 blieben die deutschen Ruderer allerdings ohne Gold.


Triathlet Unger überraschend Weltmeister

Bei der Triathlon-Weltmeisterschaft in Hamburg gewinnt der Deutsche Daniel Unger die Goldmedaille. Nach 1,5 km Schwimmen in der Alster, 40 km Radfahren sowie 10 km Laufen durch die Hamburger Innenstadt überspurtet der 29-Jährige auf der Zielgeraden den spanischen Europameister Javier Gomez.


1. September
Weitreichende Rauchverbote in Deutschland
In Deutschland ist ab sofort das Rauchen in öffentlichen Verkehrsmitteln und den Gebäuden des Bundes verboten. Ferner wird es Jugendlichen unter 18 Jahren untersagt, Tabakwaren zu kaufen und in der Öffentlichkeit zu rauchen. Das Rauchverbot gilt für alle Züge, Bahnhöfe, Busse und Taxis. Für Rauchverbote in Gaststätten fehlen bundesweite Regelungen, weil dafür die Länder zuständig sind.

US-Senator Craig tritt nach Toilettenaffäre zurück
Der wegen einer Sex-Affäre unter Druck stehende US-Senator Larry Craig tritt zurück. Der 62-jährige Republikaner aus dem US-Bundesstaat Idaho war in eine verdeckte Polizeiaktion gegen homosexuelle Handlungen geraten und hatte unzüchtiges Verhalten auf einer Flughafen-Toilette eingestanden.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren