wissen.de
Total votes: 14
GESUNDHEIT A-Z

Hyperventilation

über den Sauerstoffbedarf des Körpers hinaus gesteigerte Atemfrequenz mit vermehrtem Abatmen von Kohlendioxid, die zu einer Verschiebung des Blut-pH in den alkalischen Bereich führt. Daraus resultierenden Änderungen der Elektrolytkonzentrationen im Blut (Kalziumverminderung), die Muskelkrämpfe (Tetanie) auslöst. Zu den Ursachen einer Hyperventilation zählen Fieber, Erkrankungen des Gehirns oder eine Hyperthyreose sowie psychische Belastungen.
Total votes: 14